Hochtour Alphubel über Rotgrat & Täschhorn

Zwei Giganten der Mischabelgruppe

Eine Besteigung des Täschhorns und die vorgängige Übernachtung im Mischabeljochbiwak sind „der Hammer“!

Facts

4491 m
Schweiz
schwer
schwer

Das Abenteuer

1 Bergführer:in 1 Teilnehmer:in; die Kobler & Partner Lösung auf anspruchsvollen Hochtouren.

Klassische Besteigungen im Mischabelgebiet.

Eine Übernachtung im Mischabeljochbiwak ist ein einmaliges Erlebnis.

Das Täschhorn ist einer, der eher seltener bestiegenen Viertausender.

Als „Mischabelmassiv“ gelten die Gipfel vom Nadelhorn bis zum Täschhorn. Der Alphubel schliesst sich gleich südlich dem Täschhorn an und wird dadurch teilweise auch der Mischabelgruppe zugerechnet.

Das Täschhorn zählt zu den ganz grossen Viertausendern der Alpen. Alle Anstiege sind lang und anspruchsvoll. Um das für die Täschhornbesteigung notwendige Mischabeljochbiwak zu erreichen, bietet sich die knackige Besteigung des Alphubels via Rotgrat an. Kurz: Tourentage für den kompletten Alpinisten.

1. Tag: Täschalp (2100m) – Täschhütte (2701 m)

Selbständiger Anstieg zur Täschhütte. Sie starten auf der Täschalpund wandern gemütlich in rund 1.5 Stunden zur Hütte welche wunderbar auf einer Terasse, mit bestem Ausblick zum Zinalrothorn liegt. Ihren Bergführer treffen sie zum Apéro und gemeinsam Besprechen wir den Ablauf der kommenden Tage.

2. Tag: Alphubel (4206 m)–Mischabeljochbiwak (3851 m)

Von der Saaser Seite erscheint der Alphubel einfach und sanft, ganz anders präsentiert er sich aber von der Matterseite.Wir besteigen „den Hubel“ über den technisch anspruchsvollen Rotgrat. In rund 4-5 Stunden steigen wir, anfangs über Fels, später durch kombiniertes Gelände und letztendlich über Firn auf den Alphubel. Vom Gipfel folgt nun ein ca. 1-stündiger Abstieg in leichtem kombinierten Gelände ins Mischabeljochbiwak. Hier im Biwak sind wir Selbstversorger.

3. Tag: Täschhorn (4491 m)

Heute geht es im selben Takt weiter. Noch im Schein der Stirnlampe beginnt die Kletterei, denn der anspruchsvolle SW-Grat beginnt unmittelbar hinter der Biwaktür. Der SW-Grat, oder Mischabelgrat wie er in Alpinkreisen auch genannt wird, gehört zu den anspruchsvolleren Aufstiegen auf einen Wallisergipfel. Nach rund 4 Stunden stehen wir auf dem Gipfel und werden durch eine fantastische Rundsicht belohnt. Der nun beginnende Abstieg zurück zum Biwak und weiter zur Täschalp verlangt dann nochmals das volle Engagement.

Wichtige Infos

Die Touren sind technisch wie konditionell anspruchsvoll.

Solide Hochgebirgserfahrung, sicheres Steigeisengehen wie auch Klettererfahrung im Schwierigkeitsgrad III, angereichert mit einer Portion guter Laune, sind Voraussetzung.

Die zu gehenden Tagesetappen bewegen sich zwischen 8 und 10 Stunden.

Inbegriffen

Organisation der Tourentage

1 Teilnehmer:in pro Bergführer:in

Übernachtung im Lager in der Hütte / im Biwak (gemäss Programm)

Halbpension (im Mischabeljoch-Biwak kocht der Bergführer)

Welcome Drink

Tourentee

Allgemeines Sicherungsmaterial für die Gruppe

Staatlich geprüfte:r Bergführer:in

Nicht inbegriffen

Bahnen und sonstige Transportmittel

Lunch

Getränke

Versicherungen

Hüttenzuschlag für Nichtmitglieder eines Alpenvereins

Mehrkosten, die im Zusammenhang mit Änderungen des vorgesehenen Ablaufes entstehen

Haben Sie mehr Zeit und/oder möchten Sie top vorbereitet sein?

Gerne organisieren wir auf Wunsch ein individuelles Vor- oder Anschlussprogramm. Gerade ein Vorprogramm empfiehlt sich sehr, denn gut akklimatisiert wird die eigentliche Tour noch mehr zum Genuss.

Je früher Sie uns kontaktieren, desto wahrscheinlicher, dass der geplante Bergführer Zeit hat. Wir beraten Sie gerne für Ihre individuelle Wunschtour.

Allgemein

Um eine grösstmögliche Sicherheit zu gewähren ist das Bergführer-Teilnehmer Verhältnis auf anspruchsvollen Hochtouren bei Kobler & Partner 1:1.

1:1 steht aber auch für die grösstmögliche Flexibilität. Lassen die Verhältnisse die geplanten Touren nicht zu, machen Sie mit dem Bergführer im selben Zeitraum direkt und unkompliziert ein neues Ziel aus.

Karten und Literatur

Landeskarten der Schweiz 1:25000 Blatt 1329 Saas

SAC-Clubführer „Hochtouren im Wallis“

Durchführbarkeit

Auch die beste Organisation kann schönes Wetter nicht garantieren. Ist eine programmgemässe Durchführung nicht möglich, organisieren Kobler & Partner ein adäquates Ersatzprogramm.

Kann ein Angebot nicht durchgeführt werden (Wetter, Verhältnisse), erstatten Kobler & Partner 90% des Pauschalpreises in Form eines Gutscheines oder 80% in bar.

Wir übernachten je 1x in der Täschhütte SAC sowie dem Mischabeljochbiwak SAC.

Reise-Vorbereitung

Die Anreise zur Täschalp erfolgt individuell. SBB Fahrplan. Ab hier erfolgt der selbständige Aufstieg zur Täschhütte, wo Sie um 18:00 Uhr Ihren Bergführer zum Abendessen treffen.

Ein Taxi von Täsch zur Täschalp verkürzt den Anstieg um 2 Stunden.

Ausrüstung Hochtour Alphubel über Rotgrat & Täschhorn

Rucksack 35-40 L

Kleidung

Goretex Jacke

Primaloftjacke

Softshelljacke

Berghose

Goretex Hose

Funktionsunterwäsche

Socken (2 Paar)

Fingerhandschuhe

Fausthandschuhe

Stirnband

Sonnenhut oder Schildkappe

Buff

Mütze

Technisches Material

Steigeisenfeste Bergschuhe

Steigeisen mit Antistoll-Platte (keine Alu-Steigeisen), angepasst

Eispickel, Länge von Hand bis Schuhrand

Klettergurt

2 HMS-Karabiner (Schrauber)

1 Bandschlinge 120 cm, Dyneema

Helm

Trekkingstöcke (empfohlen)

Übernachtung in der Hütte

Seidenschlafsack

Toillettartikel, Minimalvariante

Ohropax

Hüttenfinken stehen auf der Hütte zur Verfügung

Diverses

Ausweise (Pass/ID), Alpenvereinsausweis (SAC, DAV, ...)

GA/Halbtax-Abo

Kreditkarte bzw. Bargeld

Mobiltelefon

Fotoapparat

Trinkflasche oder Thermosflasche

Gletscherbrille

Stirnlampe (inkl. Ersatzbatterien)

Sonnencreme, Lippenschutz (mind. Faktor 30)

Höhenmesser

Taschenmesser

Compeed/Pflaster/Persönliche Medikamente

Lunch (Müsliriegel, Schokolade, Dörrobst), kann auch in den Hütten gekauft werden

Sicherungsmaterial für Hochtouren wie Seil und Eisschrauben sowie eine Erste Hilfe-Apotheke, Funk, GPS und Kartenmaterial hat dein:e K&P Bergführer:in dabei.

Termine

Es wurden leider keine Treffer gefunden.

Reiseberichte

Alphubel über Rotgrat & Täschhorn

Der Alphubel wurde über den technisch anspruchsvollen Rotgrat bestiegen. Das Täschhorn über den SW-Grat, auch Mischabelgrat genannt. Beides sind Klassiker im Mischabel. Als „Mischabelmassiv“ gelten die Gipfel vom Nadelhorn bis zum Täschhorn. Der Alphubel schliesst sich gleich südlich dem Täschhorn an und wir

Weiterlesen

22.07.2020

Bergsteigen: Alphubel, Täschhorn

Am Wochenende konnten wir mit dem Rotgrat am Alphubel und dem Südgrat auf das Täschhorn zwei super Touren machen. Herzlichen Glückwünsch an Michael für diese starke Leistung. Bergführer, Johannes Jähn

Weiterlesen

Bericht von Johannes Jähn, 19.08.2019

Alle Berichte durchsuchen

Haben Sie eine Frage?

«Grüezi!»

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren
Ulla_Mengel

Ulla Mengel

office@kobler-partner.ch