Skitourenreise auf die Lofoten, Norwegen

Einmalige Skitouren auf den wilden Lofoten.

Abwechslungsreiche Skitouren im glitzernden Schnee und dem mystischem Licht des Nordens.

Facts

1134 m
Norwegen
mittel
mittel

Das Abenteuer

Einzigartige Insellandschaft mit faszinierenden Blicken auf die Fjorde.

Gewaltige Hänge garantieren einmalige Abfahrten.

Ein Programm voller Kontraste: Grossartige Landschaften, gemütliche Unterkünfte mit Saunamöglichkeit.

Abfahrten mit bis zu 1200 Höhenmetern, vom Gipfel hinunter zum Meer.

Authentische Unterkünfte mit guter und regionaler Küche.

Das Norwegischen Inselarchipel der Lofoten befindet sich rund 100 bis 200 km nördlich des Polarkreises in Nord-Norwegen und zählt nicht weniger als 80 Inseln. Wie ein ausgestreckter Finger ragt es in den Nordatlantik. Gerade in den Wintermonaten leuchten sie in einem magischen Licht. In dieser Zeit sind Nordlichter nicht selten. Über den stillen Buchten ragen imposante, stellenweise über 1200 m hohe, alpin anmutende Berge in den Himmel. Tiefblaue Fjorde, schneebedeckte Gipfel gepaart mit bunten Fischerhäuser sind die Essenzen für Skitouren, die das Herz eines jeden Skitouren-Liebhabers höher schlagen lässt. Auf dieser einmaligen Skitourenreise unternehmen wir in den Region rund um Svolvær und Harstad jeden Tag eine andere Skitour und stillen so unsere Sehnsucht nach dem hohen Norden.

1. Tag: Anreise auf die Lofoten

Nach der Ankunft am Flughafen Evenes/Narvik-Harstad übernehmen wir die Mietfahrzeuge und fahren in rund 30 Minuten nach Sandtrog. Hier beziehen wir unsere idyllisch gelegene Unterkunft für die kommenden drei Nächte.

2. Tag: Saetertinden (1095 m)

Wir beginnen unser Skitourenabenteuer mit einer Tour gleich auf den höchsten Berg der Insel Tjeldsundet, dem Saetertinden. Hierfür können wir praktisch vom Frühstückstisch starten. Zu Beginn steigen wir über einen Traktorweg auf, aber bereits nach wenigen Minuten endet dieser und wir folgen dem ausgeprägten Rücken bis zum Gipfel. Die sich hier bietende, schlicht umwerfende, Aussicht lässt nur erahnen was uns in den kommenden Tagen erwartet. Für die nun folgende Abfahrt wählen wir zwischen der uns bereits bekannten Aufstiegslinie oder, sofern es die Verhältnise zulassen, einer neuen Linie über die attraktive Südflanke. So oder so, zurück in der Unterkunft geniessen wir ein erstes Mal die Sauna und freuen uns auf das bevorstehende Abendessen.

Aufstieg: 1100 Hm, Abfahrt: 1110 Hm, Gehzeit: 4 Std.

3. Tag: Litletinden (1134 m)

Der Aufstieg auf den Litletinden ist ein unglaubliches Erlebnis, denn der Berg steht relativ alleine in der Gegend und ist dadurch ein Blickfang. Um ihn zu besteigen, fahren wir nach Dragvika. Hier beginnt der abwechslungsreiche Aufstieg zum Gipfel. Während zu Beginn der Aufstieg über offenes Terrain führt, befindet sich auf rund 500 m eine schmale Passage die uU für für einen kurzen Moment das Tragen der Skis auf dem Rucksack notwendig macht. Ist die Schlüsselstelle aber einmal überwunden, findet sich ideales Skigelände bis hinauf auf den Gipfel, welcher uns mit einer unglaublichen Rundsicht verwöhnt, vor. Eine überaus ansprechende Abfahrt bringt uns zurück zum Auto.

Aufstieg: 1150 Hm, Abfahrt: 1150 Hm, Gehzeit: 4 Std.

4. Tag: Store Kvittind (696 m) Rundtour und Fahrt nach Svolvær

Nach dem Frühstück packen wir unsere sieben Sachen und machen uns auf den Weg nach Svolvær. Die Fahrt dauert rund 2 Stunden. Nach rund 1.5 Std. unterbrechen wir die Fahrt um auf den Store Kvittind aufzusteigen. Anfangs steigen wir durch lichten Wald, später über weite, grosszügige Hänge hinauf auf den Gipfel. Für die Abfahrt wählen wir eine spannende Variante. So fahren wir vom Gipfel erst einmal 260 hm nordwärts durch einen ideal geneigtes Tal hinab zum Kverkan Seelein. Hier kleben wir die Felle erneut auf und steigen erneut 140 hm auf und gewinnen so einen Punkt, um nun ostseitig zurück zum Auto zu gelangen. Anschliessend setzten wir unsere Fahrt fort und erreichen nach 30 Minuten Svolvær, Lofotens Hauptort. Hier beziehen wir soganannte Rorbu und geniessen erst einmal die einmalig gelegene Unterkunft, befindet sich doch das offene Meer auf der einen und auf der anderen Seite die spektakulären Berge der Lofoten.

Aufstieg: 850 Hm, Abfahrt: 850 Hm, Gehzeit: 3.5 - 4 Std.

5. Tag: Stortinden (731 m) - Simitinden (662 m)

Heute fahren wir von unserer Unterkunft 5 Minuten nach Süden zum Ausgangspunkt. Zu Beginn folgen wir einer Langlaufloipe, die wir aber bereits nach kurzer Zeit verlassen, um über einen Rücken weiter zum Ørntindakslaseelein aufzusteigen. Weiter geht es über die grossen Hänge hinauf auf den Stortinden, der uns mit einer schlicht umwerfenden Rundsicht belohnt. Nach einer berauschenden Abfahrt kleben wir nochmals die Felle auf, um auf den Nachbargipfel, den Simitinden, zu steigen. Nun führt uns eine Direktabfahrt gerade hinab an das Ufer des im Winter zugefrorenen Stor-Kongsvatnetsee. Dem Ufer entlang geht es zurück zum Ausgangspunkt.

Aufstieg: 1150 Hm, Abfahrt: 1150 Hm, Gehzeit: 4 Std.

6. Tag: Rundfjellet (803 m)

Der markante Rundfjellet befindet sich auf der Insel Vågan. Entlang dem Nordufer des Vaterfjorden gelangen wir an den Fuss der Ostflanke des Berges, über welche wir, verschiedene Steilstufen erklimmend, aufsteigen bis wir den Gipfelgrat erreichen. Egal ob wir zum Schluss über den relativ schmalen Gipfelgrat bis zum höchsten Punkt aufsteigen oder nicht, der Rundfjellet ist eine rundum lohnende Tagestour.

Aufstieg: 1050 Hm, Abfahrt: 1050 Hm, Gehzeit: 4 Std.

7. Tag: Sydalsfjellet (736 m) - Kleppstadheia (534 m)

Unsere heutige Tour beginnt in Gravermarka, einem kleinen Dorf mit nur gerade 60 Einwohnern. Es liegt an der Westseite der Insel Austvågøya und ist bereits seit dem 16. Jahrhundert urkundlich belegt. Wahrscheinlich das Dorf viel älter, denn im Zentrum wurden drei Wikingergräber gefunden. Wir starten unseren Aufstieg direkt am Ufer des Meeres und ziehen unsere Spur, unterbrochen von einem steileren Aufschwung, über einen ideal geneigten Rücken auf den Gipfel des Sydalsfjellet. Zurück am Fahrzeug, nach der schönen Abfahrt, haben wir die Qual der Wahl. Nochmals die Felle aufkleben, um den benachbarten Kleppstadheia zu besteigen oder doch eher Kaffee und Kuchen in Sydalen geniessen? Aufstieg: 1270 Hm, Abfahrt: 1270 Hm, Gehzeit: 4.5 Std.

8. Tag: Torskmannen (755 m) - Breitind (762 m)

Der Torskmannen ist ein Skigipfel wie aus dem Bilderbuch. Nach einem gemütlichen Beginn steigen wir durch lichten Wald, anschliessend über offenes Gelände hoch zu einem kleinen Seelein und weiter zum Gipfel. Die Abfahrt zurück zum Seelein macht Lust auf mehr und so hängen wir noch den Breitind an. So erhalten wir wieder eine tolle Rundtour, die mit einer Direktabfahrt über optimale Hänge zurück zum Auto führt. Nach der Tour fahren wir zurück nach Evenes und übernachten im Airporthotel, da der Rückflug am frühen Morgen ist.

Aufstieg: 1100 Hm, Abfahrt: 1100 Hm, Gehzeit: 4 Std.

9. Tag: Rückreise

Dank dem Hotel in Flughafennähe können wir die Rückreise gemütlich angehen. Ein letztes Mal geniessen wir ein umfangreiches Frühstück, bevor wir dann zum Flughafen starten, um via Oslo zurück in die Heimat zu fliegen.

Wichtige Infos

Voraussetzungen sind eine gute Kondition, um täglich Aufstiege von bis zu 1250 Hm zu bewältigen. Die Anstiege sind grösstenteils leicht. Eine gute Skitourentechnik (sicheres Skifahren, Spitzkehre, …) gefragt.

Inbegriffen

Organisation der gesamten Skireise

10%-Gutschein für einen einmaligen Materialeinkauf bei Bächli-Bergsport

Mietauto ab/bis Flughafen Evenes/Narvik-Harstad

3 Nächte im Sandtrogholmen Hotel (Basis Doppelzimmer)

4 Nächte in den Rorbu-Hütten des Svinøya Resorts (Basis Doppelzimmer)

1 Nacht im Sure Hotel (Basis Doppelzimmer)

Halbpension (ausser das Abendessen am Tag 8)

Marschtee

Nationalparkgebühren

Umfangreiche Reise-Apotheke

Staatlich geprüfte:r Bergführer:in

Nicht inbegriffen

Internationale Flüge nach/von Narvik/Harstad (Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.)

Versicherungen

Abendessen am Tag 8

Getränke

Lunch

Individuelle Trinkgelder

Falls bei einer Doppelzimmerbuchung kein:e Zimmerpartner:in gefunden wird, übernehmen Kobler & Partner die Hälfte des anfallenden Einzelzimmerzuschlags (siehe Zusatzkosten)

Mehrkosten, die im Zusammenhang mit Änderungen des vorgesehenen Reiseablaufes entstehen

Allgemein

Dank unserem Mietauto geniessen wir maximale Flexibilität. Da wir von zwei Stützpunkten aus Skitouren unternehmen, bekommen wir ein rundes Bild des wild-romantischen Inselarchipels. Kobler & Partner bieten seit 1996 Touren in Norwegen an. Diese langjährige Erfahrung garantieren die bestmöglichsten Touren, eben, “best of Lofoten“.

Klima

Trotz der sehr nördlichen Lage unseres Tourengebiets finden wir, bedingt durch den Golfstrom, ein relativ mildes Klima in Lofoten. Durch die Nähe zum Meer sind die Monate im Hochwinter aber in aller Regel sehr niederschlagsreich und garantieren so eine geschlossene Schneedecke bis weit in den Mai hinein. Die Monate März und April gelten als die Besten, um Skitouren auf den Inseln zu unternehmen. Ansonsten ist das Wetter vergleichbar wie bei uns in den Alpen im Hochwinter.

Landkarten und Literaturempfehlungen

Skitourenführer “Lofoten“ von Jonas Dahlstup und “Toppturer i Norge“ vom FriFlyt Verlag sowie die Landkarten der Norge-serien 1:50000 Blatt Nr. 10137 (Svolvær) und Blatt Nr. 10138 (Lødingen).

Die ersten drei Nächte verbringen wir im idyllisch, auf einer Halbinsel gelegenen, Sandtrogholmen Hotel und sicherlich geniessen wir einmal, nach erledigter Arbeit, ein kühles Bier im Whirlpool. Die vier Nächte in Svolvær verbringen wir in den wunderschönen Rorbu-Hütten des Svinøya Resorts. Die komfortablen Rorbu-Hütten sind idyllisch eingebettet von der Fischanlandestation, den Kaigebäudenund weiteren alten, lokalen Gebäuden. Das hoteleigene Restaurant gehört zu den Besten der gesamten Lofoten. Für die letzte Nacht vor der Rückreise beziehen wir dann das Sure Hotel.

Reise-Vorbereitung

Die internationalen Flüge nach/von Narvik/Harstad sind NICHT im Pauschalpreis inbegriffen. Auf Wunsch erstellen wir Ihnen gerne ein Angebot.

Ausrüstung Skitourenreise auf die Lofoten, Norwegen

10 L Reisetasche (wasser- und staubdichte Tasche, erhältlich bei K&P mit Gäste-Sonderrabatt)

Ski mit Tourenbindung (im Skisack)

Skitourenschuhe

Skistöcke (Tiefschneeteller)

Skifelle

Harscheisen

LVS-Lawinenverschüttetensuchgerät (neue Batterien!)

Lawinenschaufel

Lawinensonde

Skihelm (empfohlen)

Pickel, leicht

Rucksack 35-45 L (Lawinenairbag empfohlen-muss bei Airline von K&P angemeldet werden!)

Thermosflasche

Sonnenbrille

Gletscherbrille

Skibrille (hoher UV-Schutz)

Sonnencreme, Lippenschutz (mind. Faktor 30)

Höhenmesser

Taschenmesser

Stirnlampe (mit Ersatzbatterien)

Compeed/Pflaster/Persönliche Medikamente

Lunch (Müsliriegel, Schokolade, Dörrobst)

Goretex Jacke

Primaloftjacke

Skitourenhose

Softshelljacke

Fleecepullover oder Fleecejacke, dünn

Funktionsunterwäsche

Socken (2 Paar)

Handschuhe für Aufstieg: dünne Fingerhandschuhe

Handschuhe für Abfahrt: warme Finger- oder Fausthandschuhe

Stirnband

Buff

Mütze

Sturmhaube (Balaclava)

Übernachtung Hotel/Lodge

Kleidung für Hotelübernachtung, Strassenkleidung

Haus- oder Turnschuhe

Trekkingschuhe oder Winterschuhe

Toilettenartikel

Handtuch

Badesachen

Diverses

Abflugbrief von K&P mit letzten Informationen

Reisepass und Kopie

GA/Halbtax-Abo

Kreditkarte (Mastercard oder Visa)

Bargeld

Mobiltelefon

Fotoapparat und Ladekabel

Erste Hilfe-Apotheke, Reparaturset und Kartenmaterial hat dein:e K&P Bergführer:in dabei.

Termine

Es wurden leider keine Treffer gefunden.

Haben Sie eine Frage?

«Grüezi!»

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren
Ulla_Mengel

Ulla Mengel

office@kobler-partner.ch

Weitere Angebote

Skitourenreise nach Island 30 Frühbucherrabatt

Skitourenreise nach Island

Skitouren zwischen Feuer, Eis und dem Polarlicht im Norden Islands
Nächster Termin
26.03.2023
8 Tage
Facts
1550 m
Island
mittel
leicht
Ab CHF 2'803.00 exkl. Flug
inkl. 3% Frühbucherrabatt
Details ansehen