Skitouren um die Jenatsch Hütte

Vier Skitourentage ab der höchst gelegenen SAC Hütte des Kanton Graubünden.

Facts

2653 m
Schweiz
leicht
leicht

Das Abenteuer

Tourenmöglichkeiten mit Gipfelbesteigungen in allen Hanglagen.

Abfahrten mit bis zu 1400 Höhenmetern in alpinem Ambiente.

Idealer Ausgangspunkt zu vielen „Geheimtipps“ mit rassigen Abfahrten.

Bestens geführte Hütte mit guter Küche und Saunamöglichkeit zum Entspannen.

Die Skitourentage finden im im sanften Val Bever statt. Das Hochtal liegt zwischen den beiden Alpenpässen Julier und Albula und ist weitgehend unberührt. Zuhinterst befindet sich die gemütliche und komfortable Chamanna Jenatsch auf 2652 m ü M.. inmitten einem kleinen, aber sehr feinen Skitouren-Eldorado. Mit dem Piz Jenatsch (3250 m), Piz Bever (3230 m), Piz Surgonda (3196 m), Piz d’Agnel (3204 m), Piz Calderas (3397 m), Piz d’Err (3377 m) und der Tschima da Flix (3301 m) stehen uns nicht weniger als sieben abwechslungsreiche Gipfel zur Auswahl.

1. Tag: Anreise und erste Skitour zur Chamanna Jenatsch (2653 m)

Individuelle Anreise auf den Julierpass. Wir beginnen unsere Tourentage beim Ospizio La Veduta. Mit Sack und Pack und den Tourenski an den Füssen geht es durch das schöne Val d’Agnel. Im hinteren Bereich öffnet sich das Val d’Agnel zu einem schönen Kessel. Diesen verlassen wir über die 2982 m hohe Fuorcla d’Agnel. Hier erwartet uns eine knapp 400 Hm Abfahrt hinunter in Val Bever. Bevor wir die gemütliche, auf 2653 m hoch gelegene Chamanna Jenatsch erreichen, müssen wir noch für 50 Hm neu auffellen.

Aufstieg: 830 Hm/Abfahrt: 380 Hm, Gehzeit: 3.5 Std.

2. Tag: Piz Calderas (3397 m)

Über sanft ansteigende Hänge erreichen wir bald den Vadret Calderas. Dieser kleine Gletscher befindet sich im hintersten Winkel des Val Bever und offenbart bestes Skitourengelände. Über den sukzessiv steiler werdende Schlusshang erreichen wir bald den höchsten Gipfel des Err-Gebiets. Auf dem Gipfel werden wir von einer fantastischen Aussicht belohnt. Auch die Abfahrt zurück zur Hütte verspricht einiges, bieten doch die schönen, windgeschützen Hänge meist besten Pulverschnee. Wieder zurück bei der Chamanna Jenatsch, verwöhnen wir uns mit einem feinen Kuchen oder einem Gang in die Bio Sauna.

Aufstieg: 750 Hm/Abfahrt: 750 Hm, Gehzeit: 3 Std.

3. Tag: Piz Surgonda (3196 m)

Die Surgonda-Rundtour ist ein Schmuckstück im Val Bever. Nach dem abwechslungsreichen Aufstieg auf den 3196 m hohen Piz Surgonda werden wir mit einer herrlichen Rundsicht verwöhnt. Dasselbe gilt für die anschliessende Abfahrt über die Fuorcla Trauner Ovas hinuter zur Cum. da Bever. Die weiten Hänge lassen beschwingtes Skifahren zu. Der nun folgende, kurze Schlussanstieg kennen wir bereits vom Vortag.

Aufstieg: 800 Hm/Abfahrt: 800 Hm, Gehzeit: 4 Std.

4. Tag: Piz d’Agnel (3204 m) und Heimreise

Es folgt unsere letzte Skitour. Wenn die Verhältnisse passen, dann bietet sich der Piz d’Agnel mit anschliessender Abfahrt durch Val da Natons hinunter nach Marmorera an. So stehen einem 550 Hm Aufstieg eine Abfahrt über nicht weniger als 1422 Hm gegenüber! Nach dieser letzten Schwüngen treten wir im Verlauf des Nachmittags die Heimreise an.

Aufstieg: 680 Hm/Abfahrt: 1425 Hm, Gehzeit: 2.5 Std.

Wichtige Infos

Kondition, um Aufstiege von bis zu 1100 Hm zu bewältigen. Gute Skitourentechnik (sicheres Skifahren, Spitzkehre, …) und gute Laune.

Inbegriffen

Organisation der Skitourentage

Kleine Gruppe

Übernachtung im Lager der Hütte

Halbpension

Tourentee

Staatlich geprüfte/r Bergführer/in

Nicht inbegriffen

Versicherungen

Bahnen und weitere Transporte

Lunch

Getränke

Nutzung der Sauna (siehe Zusatzkosten)

Hüttenzuschlag für Nichtmitglieder eines Alpenvereins (siehe Zusatzkosten)

Mehrkosten, die bei Änderungen des vorgesehenen Ablaufes entstehen

Allgemein

Gut zu wissen: Auf der Chamanna Jenatsch können wir Zwischenverpflegung kaufen. Daher sollten wir nicht zu viel Essen einpacken und starten am ersten Tag mit einem leichteren Rucksack.

Landkarten und Literaturempfehlungen

SAC-Skitourenführer „Graubünden“

Landeskarten der Schweiz,1:50 000 Blatt 268 S „Julierpass“, 1:25 000 Blatt 1256 „Bivio“.

Durchführung

Ist eine programmgemässe Durchführung nicht möglich, organisieren Kobler & Partner ein adäquates Ersatzprogramm. Kann ein Angebot gar nicht durchgeführt werden (Wetter, Verhältnisse), erstatten Kobler & Partner 95% des Pauschalpreises in Form eines Gutscheines oder 80% in bar.

Zimmerlager in der gemütlichen Chamanna Jenatsch. Aufgrund ihrer Lage ist es der ideale Augangspunkt für Skitouren im Hochwinter.

Reise-Vorbereitung

Die An-/Rückreise nach Julier, La Veduta und zurück erfolgt individuell. SBB Fahrplan.

Ausrüstung Skitouren um die Jenatsch Hütte

Ski mit Tourenbindung

Skitourenschuhe

Skistöcke (Tiefschneeteller)

Skifelle

Harscheisen

LVS-Lawinenverschüttetensuchgerät (neue Batterien!)

Lawinenschaufel

Lawinensonde

Skihelm (empfohlen)

Rucksack 30-40 L (Lawinenairbag empfohlen)

Thermosflasche

Sonnenbrille

Skibrille

Sonnencreme, Lippenschutz (mind. Faktor 30)

Höhenmesser

Taschenmesser

Compeed/Pflaster/Persönliche Medikamente

Lunch (Müsliriegel, Schokolade, Dörrobst)

Goretex Jacke

Primaloftjacke

Skitourenhose

Softshelljacke

Funktionsunterwäsche

Socken (2 Paar)

Handschuhe für Aufstieg: dünne Fingerhandschuhe

Handschuhe für Abfahrt: warme Finger- oder Fausthandschuhe

Stirnband

Mütze

Übernachtung in der Hütte

Seidenschlafsack

Bequeme Kleidung für die Hütte

Toillettenartikel, Minimalvariante

Ohropax

Hüttenfinken stehen auf der Hütte zur Verfügung

Diverses

Ausweis (Pass/ID)

GA/Halbtax-Abo

Kreditkarte bzw. Bargeld

Mobiltelefon

Fotoapparat

Erste Hilfe-Apotheke, Reparaturset, Kartenmaterial hat dein K&P Bergführer dabei.

Termine

Es wurden leider keine Treffer gefunden.

Haben Sie eine Frage?

«Grüezi!»

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren
Ulla_Mengel

Ulla Mengel

office@kobler-partner.ch