Skitouren rund um den Julierpass

Skitourenperlen im Bündnerland

Abwechslungsreiche Aufstiege und gigantische Abfahrten lassen keine Wünsche offen.

Facts

2931 m
Schweiz
mittel
leicht

Das Abenteuer

Gutmütige Skitouren, erholsame und vielfältige Tage im Bündnerland.

All unsere Touren starten direkt vom Frühstückstisch aus.

Traumhafte Gipfelmöglichkeiten mit grandioser Aussicht.

Bündner Gastfreundlichkeit und gelebte Geschichte in unserer Unterkunft direkt am Pass.

Das Tourengebiet rund um den Julierpass gilt zu Recht als eines der schönsten im Bündnerland. Es bieten sich zahlreiche Skitouren-Möglichkeiten auf die umliegenden Gipfel. Der grosse Vorteil des Gebiets ist, dass aus Süd- oder Nordhängen die optimalen Verhältnisse für die Abfahrten ausgesucht werden kann. Und das bei einer grossen Schneesicherheit, denn unsere Unterkunft liegt direkt am Julierpass auf sagenhaften 2233 m über dem Meeresspiegel.

1. Tag: Anreise und Skitour auf den Piz da las Coluonnas (Punkt 2961 m)

Wir treffen uns am Vormittag vor der Unterkunft am Julierpass. Nachdem wir das Gepäck deponiert haben, starten wir umgehend auf unsere erste Skitour. Ein sehr lohnenswertes Ziel ist der Punkt 2961 m, welcher sich in der unmittelbaren Nachbarschaft des 2802 m hohe Piz da las Coluonnas befindet. Hierfür starten wir quasi von der Sonnentrasse unserer Unterkunft aus, wie übrigens für alle geplanten Touren. Unser Aufstieg führt uns zuerst zum Leg Grevasalvas. Hier drehen wir nordwärts ab, um über schöne Skihänge den Gipfel zu besteigen. Eine erste rassige Abfahrt über gut 700 Hm führt uns zurück zum Ospizio. Nach dem Zimmerbezug besprechen wir den weiteren Touren-Verlauf und geniessen die Annehmlichkeiten, die unser Hotel verspricht.

Aufstieg: 820 Hm/Abfahrt: 820 Hm. Gehzeit: 2,5 Std.

2. Tag: Piz Surgonda (3195 m) - Fuorcla Margun - Corn Alv (2865 m)

Die Surgonda - Fuorcla Margun Rundtour bietet alles, was sich ein:e Skitourengeher:in wünscht! Wir beginnen unsere Tour mit einem sanften Anstieg durch das Val d’Agnel. Nach rund 1 Stunde verlassen wir den Talboden, um über die zunehmend steilen Hängen den 3195 m hohen Piz Surgonda zu besteigen. Hier geniessen wir den Ausblick auf die umliegende Bergwelt. Nun steht uns eine erste schöne 400 Hm Abfahrt über die Fuorcla Traunter Ovas hinunter in den Ovas Talkessel bevor. Danach kleben wir die Felle nochmals auf, um in die Fuorcla Margun (2944 m) aufzusteigen. Hier steht uns die schöne Abfahrt zur tiefer gelegenen Fuorcla Alvar (2791 m) bevor. Je nach Lust und Laune kleben wir auch hier nochmals die Felle auf, um auf den Corn Alv aufzusteigen oder wir fahren direkt zur Unterkunft ab. So oder so eine tolle Sonnenterasse Rundtour.

Aufstieg: 1390 Hm/Abfahrt: 1390 Hm. Gehzeit: 4,5 Std.

3. Tag: Piz Grevasalvas (2931 m) - Plaun da Lej (1798 m)

Eine absolute “Must-Tour“! Vorbei am Leg Grevasalvas steigen wir hoch zur Fuorcla Grevasalvas (2687 m) und geniessen die Sicht auf die Engadiner Seen und das Berninamassiv. Eine erste Abfahrt über knapp 400 Hm bringt uns zur Alp Plaun Grand. Hier heisst es nochmals „Auffellen“, um die verbleibenden 650 Hm via Laj Nair anzugehen.

Südwestlich des Piz Grevasalvas liegt der wichtigste Wasserscheidepunkt Mittel- und Westeuropas.

An der Europäischen Hauptwasserscheide fliesst das Wasser nordwärts über den Rhein zur Nordsee/Atlantik, südwärts über Maira/Mera in den Po und später ins Mittelmeer und ostwärts über den Inn und die Donau ins Schwarze Meer. Dass ein solcher Gipfel eine einmalige Aussicht bietet, erklärt sich fast von selbst. Nach einer ausgedehnten Gipfelrast fahren wir über ideale Skihänge hinunter ins “Heididorf“. In der Sommersiedlung Grevasalvas wurde 1978 die 26-teilige Kinderserie Heidi produziert. Weiter hinab geht es nach Plaun da Lej, das sich direkt am Ufer des Silsersees befindet. Zurück zum Ospizio gelangen wir mit dem Postauto und freuen uns über das bevorstehende 3-Gang Menü.

Aufstieg: 1220 Hm/Abfahrt: 1530 Hm. Gehzeit: 4,5 Std.

4. Tag: Piz Lagrev (3109 m) und Heimreise

Wir unternehmen eine letzte Skitour welche uns auf den Wintergipfel des 3165 m hohen Piz Lagrev führt. Um auf den 3109 m hohen Skigipfel zu gelangen, steigen wir durch die Gianda Lagrev hoch zum Lej Lagrev und weiter direkt zum Gipfel. Die anschliessende Abfahrt belohnt uns ein letztes Mal für unsere Aufstiegsmühen, bevor wir im Verlauf des Nachmittags die Heimreise antreten.

Aufstieg: 950 Hm/Abfahrt: 950 Hm. Gehzeit: 3 Std.

Wichtige Infos

Kondition, um Aufstiege von bis zu 1350 Hm zu bewältigen. Gute Skitourentechnik (sicheres Skifahren, Spitzkehre, …).

Inbegriffen

Organisation der Skitourentage

Kleine Gruppe

Übernachtungen im Doppelzimmer im Hotel

Halbpension

Tourentee

Sauna Möglichkeit

Staatlich geprüfte:r Bergführer:in

Nicht inbegriffen

Versicherungen

Bahnen und weitere Transporte

Lunch

Getränke

Eintritt in die Saune

Falls bei einer Doppelzimmerbuchung kein:e Zimmerpartner:in gefunden wird, übernehmen K&P die Hälfte des anfallenden Einzelzimmerzuschlags (siehe Zusatzkosten)

Mehrkosten, die bei Änderungen des vorgesehenen Ablaufes entstehen

Allgemein

Unser Oszpizio liegt direkt am Julierpass. La Veduta bedeutet schöne Aussicht und diese werden wir auf jeden Fall geniessen.

Landkarten und Literaturempfehlungen

SAC-Skitourenführer „Graubünden“

Landeskarten der Schweiz,1:50 000 Blatt 248 S „Julierpass“ sowie 1:25 000 Blatt 1256 „Bivio“

Durchführung

Ist eine programmgemässe Durchführung nicht möglich, organisieren Kobler & Partner ein adäquates Ersatzprogramm. Kann ein Angebot gar nicht durchgeführt werden (Wetter, Verhältnisse), erstatten Kobler & Partner 95% des Pauschalpreises in Form eines Gutscheines oder 80% in bar.

Wir geniessen die Bündner Gastfreundlichkeit in dem Ospizio La Veduta, welches direkt oben am Julierpass liegt.

Reise-Vorbereitung

Die An-/Rückreise zum/vom Ospizio erfolgt individuell. SBB Fahrplan.

Ausrüstung Skitouren rund um den Julierpass

Ski mit Tourenbindung

Skitourenschuhe

Skistöcke (Tiefschneeteller)

Skifelle

Harscheisen

LVS-Lawinenverschüttetensuchgerät (neue Batterien!)

Lawinenschaufel

Lawinensondeweder

Skihelm (empfohlen)

Rucksack 30-40 L (Lawinenairbag empfohlen)

Thermosflasche

Sonnenbrille

Skibrille

Sonnencreme, Lippenschutz (mind. Faktor 30)

Höhenmesser

Taschenmesser

Compeed/Pflaster/Persönliche Medikamente

Lunch (Müsliriegel, Schokolade, Dörrobst)

Goretex Jacke

Primaloftjacke

Softshelljacke

Skitourenhose

Funktionsunterwäsche

Socken (2 Paar)

Handschuhe für Aufstieg: dünne Fingerhandschuhe

Handschuhe für Abfahrt: warme Finger- oder Fausthandschuhe

Stirnband

Mütze

Übernachtung im Hotel

Kleidung für Hotelübernachtung

>Haus- oder Turnschuhe

Toilettenartikel

Badesachen

Diverses

Ausweis (Pass/ID)

GA/Halbtax-Abo

Kreditkarte bzw. Bargeld

Mobiltelefon

Fotoapparat

Erste Hilfe-Apotheke, Reparaturset und Kartenmaterial hat dein:e K&P Bergführer:in dabei.

Termine

Es wurden leider keine Treffer gefunden.

Reiseberichte

Skitouren rund um den Julierpass

Mit großer Wiedersehensfreude traf sich unsere kleine Privatgruppe auf dem Julierpass um vier Tage gemeinsam Skitouren zu genießen. Mit gutem Einfühlungsvermögen haben die beiden Bergführer Touren individuell auf uns zugeschnitten, unterwegs flexibel angepasst, uns viel „Spurfreiheit“ gelassen und uns, über

Weiterlesen

Bericht von Martina, 23.02.2021

Alle Berichte durchsuchen

Haben Sie eine Frage?

«Grüezi!»

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren
Ulla_Mengel

Ulla Mengel

office@kobler-partner.ch