Skitouren im Jungfraugebiet

Skihochtouren im Herzen der Berner Alpen

Vier fordernde Skihochtouren mit genussvollen Abfahrten über steile Gletscherhänge.

Facts

4044 m
Schweiz
mittel
schwer

Das Abenteuer

Skihochtouren abseits der Massen.

Grosses Grünhorn, ein versteckter 4000er des Berner Oberlandes.

Mittaghorn-Abfahrt, DIE hochalpine Gletscherabfahrt schlechthin.

Lange Gletscherabfahrten in einem hochalpinen Ambiente!

Wunderschöne, 4-tägige Skihochtour in den Berner Alpen. Vom Jungfraujoch aus tauchen wir in die vergletscherte Welt des UNESCO-Weltnaturerbes Jungfrau-Aletsch ein. Kürzere Anstiege, verbunden mit langen Abfahrten, machen diese vier Tage besonders attraktiv. Mit dem Gross Grünhorn besteigen wir auch einen eher selten begangenen 4000er.

1. Tag: Jungfraujoch (3454 m) - Trugberg (3879 m) - Konkordiahütte (2850 m)

Die Fahrt aufs Jungfraujoch ist die ideale Einstimmung auf die bevorstehenden Touren. Bei einem kurzen Kaffee auf dem Joch bereiten wir uns vor. Und dann geht es auch schon richtig los. Wir beginnen unsere Tour mit einem kurzen Aufstieg zum Oberen Mönchsjoch (3624 m) und einer anschliessenden Abfahrt über das Ewigschneefeld, die uns an den Fuss des Trugberg bringt. Nun folgt ein knapp 500 Hm langer Aufstieg zum Trugberg, wobei wir die letzten 150 Hm zu Fuss bewältigen. Zurück beim Skidepot erwartet uns eine der besten Skiabfahrten vom Berner Oberland, nämlich jene über die Südhänge des Trugbergs hinunter zum Konkodiaplatz! Wir ziehen unsere Schwünge über 1000 Hm hinab und geniessen die weiten, abwechslungsreichen Hänge. Um die 6 qkm grosse Eiswüste zu überqueren, fellen wir noch einmal kurz an.

Am Beginn der Treppe zur Konkordiahütte deponieren wir unsere Skis und widmen uns anschliessend den 467 Treppenstufen. Damit haben wir uns ein Bier auf der Sonnenterasse verdient. Von hier aus können wir nochmals jeden Schwung aus der Ferne begutachten.

Aufstieg: 670 Hm/Abfahrt: 1480 Hm, Gehzeit: 3 Std.

2. Tag: Grünegghorn (3863 m)

Mit leichtem Gepäck steuern wir heute das Grünegghorn an. Über den Grüneggfirn steigen wir in NE-Richtung auf bis auf ca. 3000 m. Hier drehen wir gegen Norden ab bis wir auf ca. 3460 m zu einem steilen, couloirartigen Abschnitt gelangen. Der nun folgende Abschnitt hinauf bis zum Sattel wird vielfach zu Fuss erklommen. Weiter gehen wir, immer in sicherem Abstand zur mächtigen Wächte, hinauf zum Vorgipfel und weiter dem nun flachen Fels- und Schneegrat folgend bis zum Gipfel des Grünegghorns. Der Gipfel verwöhnt uns dann mit einer wunderbaren Aussicht und auch die bevorstehende Abfahrt entlang der Aufstiegsroute zurück zur Konkordiahütte lasst keine wünsche offen.

Aufstieg: 1170 Hm/Abfahrt: 1180 Hm, Gehzeit: 3.5 Std.

3. Tag: Kranzberg (3665 m) - Hollandiahütte (3245 m)

Nach dem Frühstück und nach dem Packen unserer Sachen widmen wir uns dem Kranzberg Südgipfel. Hierfür queren wir anfangs den riesigen Konkordiaplatz und steigen dann über weite Hänge, vorbei an einem markanten Felssporn, hinauf zum Gipfel. Die Abfahrt hinunter zum Kranzbergfirn und über diesen weiter zum Aletschfirn ist unser wohlverdienter Lohn. Hier rasten wir, ziehen anschliessend die Felle auf

und gelangen so gemütlich zur Hollandiahütte, die wie ein Adlerhorst über der Lötschenlücke thront.

Aufstieg: 1170 Hm/Abfahrt: 770 Hm, Gehzeit: 4 Std.

4. Tag: Mittaghorn (3892 m) - Fafleralp (1787 m)

Auch unsere letzte Skitour trägt das Prädikat “super“, gilt doch das Mittaghorn mit anschliessender Abfahrt über den Anungletscher als eine der imposantesten der gesamten Alpen.

Von der Hollandiahütte führt die Tour anfangs in nordwestlicher Richtung über den Äbeni-Flue-Firn bis zum Anujoch. Von hier geht es dem Südgrat entlang zum höchsten Punkt. Je nach Verhältnissen tragen wir evtl. unsere Ski. Vom Gipfel bietet sich dann eine fantastische Aussicht hinunter ins Lauterbrunnental, zum Konkordiaplatz und hinüber zu den Nordabstürzen des Aletschhorns.

Die nun folgende Abfahrt erfordert gute Verhältnisse. Sie führt vom Gipfel zuerst ein paar Meter den Südgrat hinunter und weiter über die Südwestflanke in den obersten Kessel des Anugletschers. Diesem folgen wir dann, zunächst unterhalb des Grosshorns entlang, dann vorbei an den südlichen Begrenzugsfelsen des Jegichnubel. Westlich der Seitenmoräne führt die Abfahrt über steile Hänge weiter hinunter zur Anenhütte und weiter zur Fafleralp. Je nach Schneelage können wir auch hinunter nach Blatten abfahren. Wir erreichen Blatten in den Nachmittagsstunden. Müde, aber glücklich warten wir auf das Postauto und treten die Heimreise an.

Aufstieg: 650 Hm/Abfahrt: 2100 Hm, Gehzeit: 2.5 Std.

Wichtige Infos

Voraussetzungen sind eine sehr gute Kondition (Aufstiege bis 1200 Hm) sowie eine sehr gute Skitourentechnik (sicheres Skifahren, Spitzkehre, ...). Desweiteren benötigen Teilnehmer/innen Kenntnisse in verschneitem, alpinem Gelände. Das Gehen auf Steigeisen sollte kein Problem darstellen. Die Touren sind konditionell anspruchsvoll und daher empfehlen wir unbedingt einen leichten Rucksack.

Inbegriffen

Organisation der Skitourentage

Kleine Gruppe

Übernachtungen im Mehrbettzimmer in Hütten

Halbpension

Tourentee

Allgemeines Sicherungsmaterial für die Gruppe (Seil, Eisschrauben, ...)

Staatlich geprüfte:r Bergführer:in

Nicht inbegriffen

Versicherungen

Bahnen und weitere Transporte

Lunch

Getränke

Hüttenzuschlag für Nichtmitglieder eines Alpenvereins (siehe Zusatzkosten)

Mehrkosten, die bei Änderungen des vorgesehenen Ablaufes entstehen

Allgemein

Die imposante Bergwelt mit dem grössten zusammenhängenden vergletscherten Gebiet der Alpen veranlasste die UNESCO das gesamte Gebiet “Jungfrau-Aletsch“ zum Welterbe zu erklären.

Landkarten und Literaturempfehlungen

SAC-Skitourenführer „Skitouren Berner Alpen Ost“

Landeskarten der Schweiz,1:50 000 Blatt 264 S „Jungfrau“, 1:25 000 Blatt 1248 „Mürren“, Blatt 1249 „Finsteraarhorn“ sowie Blatt 1268 „Lötschental“.

Durchführung

Ist eine programmgemässe Durchführung nicht möglich, organisieren Kobler & Partner ein adäquates Ersatzprogramm. Kann ein Angebot gar nicht durchgeführt werden (Wetter, Verhältnisse), erstatten Kobler & Partner 95% des Pauschalpreises in Form eines Gutscheines oder 80% in bar.

Wir verbringen zwei Nächte in der Konkordiahütte sowie eine Nacht in der Hollandia Hütte. Beide Hütten gehören dem SAC und bieten ein gemütliches Ambiente.

Reise-Vorbereitung

Die Anreise aufs Jungfraujoch bzw. die Rückreise ab der Fafleralp (Lötschental) erfolgt individuell. SBB Fahrplan

Kobler & Partner reservieren für die ganze Gruppe Sitzplätze ab Kleine Scheidegg (Abfahrt 09.30 Uhr) bis Jungfraujoch. ACHTUNG: Die Platzreservation beinhaltet KEIN Ticket!

Unser Bergführer erwartet Sie spätestens um 09.25 Uhr auf der Kleinen Scheidegg bei den reservierten Plätzen. Einfach der violetten Beschilderung "Groups" folgen.

Ausrüstung Skitouren im Jungfraugebiet

Ski mit Tourenbindung

Skitourenschuhe

Skistöcke (Tiefschneeteller)

Skifelle

Harscheisen

LVS-Lawinenverschüttetensuchgerät (neue Batterien!)

Lawinenschaufel

Lawinensonde

Skihelm (empfohlen)

Steigeisen mit Antistoll-Platte, angepasst an die Skitourenschuhe

Eispickel, leicht

Klettergurt

2 HMS-Karabiner

1 Bandschlinge 120 cm

Rucksack 30-40 L (Lawinenairbag empfohlen)

Thermosflasche

Sonnenbrille

Skibrille

Sonnencreme, Lippenschutz (mind. Faktor 30)

Höhenmesser

Taschenmesser

Compeed/Pflaster/Persönliche Medikamente

Lunch (Müsliriegel, Schokolade)

Goretex Jacke

Primaloftjacke

Skitourenhose

Softshelljacke

Funktionsunterwäsche

Socken (2 Paar)

Handschuhe für Aufstieg: dünne Fingerhandschuhe

Handschuhe für Abfahrt: warme Finger- oder Fausthandschuhe

Stirnband

Mütze

Übernachtung in der Hütte

Seidenschlafsack

Bequeme Kleidung für die Hütte

Toillettenartikel, Minimalvariante

Ohropax

Hüttenfinken stehen auf der Hütte zur Verfügung

Diverses

Ausweis (Pass/ID)

GA/Halbtax-Abo

Kreditkarte bzw. Bargeld

Mobiltelefon

Fotoapparat

Erste Hilfe-Apotheke, Reparaturset und Kartenmaterial hat dein K&P Bergführer dabei.

Sicherungsmaterial für Ski-Hochtouren wie Seil und Eisschrauben hat ebenfalls dein K&P Bergführer dabei

Termine

Es wurden leider keine Treffer gefunden.

Haben Sie eine Frage?

«Grüezi!»

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren
Ulla_Mengel

Ulla Mengel

office@kobler-partner.ch