Skitouren auf der Kola-Halbinsel

Einsame Skitouren mit rassigen Abfahrten an einem exklusiven Ort.

Facts

1200 m
Russland
mittel
mittel

Das Abenteuer

Einsame Touren am nördlichen Ende Europas.

Rassige Abfahrten für Powder-Freaks und sanfte Hänge für Geniesser.

Maximale Flexibilität dank dem Team aus Bergführer/in und lokalem Ski-Guide.

In unserer authentischen Unterkunft erleben wir echte, russische Gastlichkeit.

Mit dem Nachtzug durch tief verschneite Landschaft Kareliens.

St. Petersburg, das Venedig des Nordens, als kultureller Abschluss der Reise.

Die Kola Halbinsel liegt im Norden von der Barentsee und ist im Süden vom Weissen Meer umgeben. Ein Gebirge, die Chibiny-Berge, durchzieht die Halbinsel und wird unser Spielplatz.

Ausgehend von unserer landestypischen, von Gastfreundlichkeit geprägten Unterkunft unternehmen wir täglich abwechslungsreiche Touren. Die Topografie der Halbinsel bietet eine Vielzahl von Skimöglichkeiten, die wir abends mit einer Banja (russ. Sauna) ausklingen lassen können. Nach sechs Skitouren fahren wir mit dem legendären Nachtzug durch die tief verschneite Winterlandschaft nach St. Petersburg. Im Venedig des Nordens verbringen wir einen ganzen Tag und runden so diese einmalige Reise ab.

1. Tag: Flug von Westeuropa nach Murmansk.

Flug von zürich über Moskau nach Murmansk.

2. Tag: Ankunft in Murmansk - Kirowsk - Kuelporr

Ankunft in Murmansk. Aufgrund der Lage der Stadt, am Hang entlang der Kola-Bucht, wird sie auch als „Kapstadt des Nordens“ bezeichnet und es besteht innerhalb der Stadt ein Höhenunterschied von über 300 Metern. Der Hafen bleibt, durch die Ausläufer des Golfstroms, auch im Winter eisfrei, wird aber zeitweise durch Eisbrecher freigehalten.

Das ursprünglich vom Volk der Samen dünn besiedelte Gebiet ist mittlerweile mit gut 300 000 Einwohnern zur grössten Stadt der Arktis herangewachsen. Verschiedene Forschungseinrichtungen zur Fischerei-Forschung und Ozeanographie haben in Murmansk ihren Sitz. Ausserdem ist Murmansk auch der Hauptstützpunkt der russischen Nordflotte.

Wir fahren zuerst etwas nordwärts an den Murmansker-Fjord. Hier besuchen wir das „Monument to the Defenders of the Polar Region“. Weniger das Denkmal als viel mehr der Ort ist besuchenswert, bietet sich doch von hier aus ein wunderschöner Blick auf die Stadt. Danach fahren wir ins Zentrum und nehmen in einem landestypischen Restaurant unsere erste russische Mahlzeit zu uns. Frisch gestärkt treten wir die rund 4-stündige Fahrt nach Kirowsk an. Im Hotel vor Ort wechseln wir unsere Kleidung, um gut gerüstet den rund 40-minütigen Ski-Doo-Transfer nach Kuelporr anzutreten. Hier beziehen wir unsere Unterkunft für die kommenden Nächte.

3.-6. Tag: Skitouren auf der Kola Halbinsel

Vier ganze Tage stehen uns zur Verfügung, um die verschiedensten Skitouren zu unternehmen. Unser Standort liegt auf ca. 240 m Höhe. Durch die zentrale Lage in dem kleinen Tal können wir nach kurzer Zeit schon unsere ca. 3-4-stündigen Aufstiege durch die unbewaldeten freien Hänge beginnen. Es gibt zwei Haupttourengebiete: die Bergkette westlich der Unterkunft sowie die Gipfel in einem Seitental, welches sich südöstlich der Unterkunft befindet.

Die Chibiny-Berge, so heisst das Gebirge auf der Kola Halbinsel, erreichen maximal nur rund 1200 m ü. M.. Somit bewegen sich unsere Aufstiege zwischen 800 bis knapp 1000 Höhenmeter. Für die Abfahrten gibt es immer mehrere Möglichkeiten. Entweder wir bevorzugen eher die sanften, weit geschwungenen Hänge oder, wer es rassiger mag, sucht sich eines der steilen, zum Teil auch noch nie befahrenen Couloirs aus. Meistens werden wir die Felle nochmals aufziehen, um eine weitere rassige Abfahrt zu geniessen bevor wir zu unserer gemütlichen Unterkunft zurückkehren.

So unterschiedlich die Abfahrten und die Anzahl der täglichen Aufstiege auch sein mögen, ein gutes, russisches Abendessen bildet jeweils den perfekten Tagesabschluss. Je nach Lust und Laune besuchen wir vorab eine Banja, eine russische Sauna.

7. Tag: Kuelporr - Kirowsk

Heute heisst es bereits Abschied nehmen von unserem Kleinod. Während unser Gepäck direkt nach Kirowsk zurück geht, unternehmen wir eine weitere, spannende Skitour. Anfangs gelangen wir per Ski-Doo, bzw. in seinem Schlepptau, ans Ende des Kuelporr-Tals. Auf unserem Weg zurück nach Kirowsk überqueren wir zwei Pässe und zum Schluss einen weiteren Gipfel. Nach dieser Durchquerung erreichen wir am späten Nachmittag unser Hotel in Kirowsk. Bevor wir das Abendessen einnehmen, gönnen wir uns ein Bad im nahe gelegenen, hoteleigenen Hallenbad.

8. Tag: Skitour ab Kirowsk

Ausgehend vom Hotel unternehmen wir unsere letzte Skitour. Eine attraktive Möglichkeit bietet sich aus dem nahe gelegenen Skigebiet an. Hierfür fahren wir kurz mit einem Taxi zur Talstation. Dank zweier Skilifte beginnen wir unseren Skitag ausnahmsweise mit einer Abfahrt. Danach ziehen wir ein letztes Mal unsere Felle für einen rund 3-stündigen Aufstieg an. Belohnt werden wir wiederum mit einer Abfahrt, die seinesgleichen sucht.

Zurück im Hotel packen wir alles “zuggerecht“ und gönnen uns, je nach Lust und Zeit, ein letztes Mal einen Saunagang. Später nehmen wir im Zentrum von Kirowsk ein ausgiebiges Abendessen. Es folgt ein kurzer Transfer zum Bahnhof nach Apatity, wo wir in unseren Nachtzug nach St. Petersburg steigen.

9. Tag: Zugfahrt Apatity - St. Petersburg

Die Zugfahrt dauert einen weiteren Tag und verläuft durch eine tiefe Winterlandschaft. Durch die Region Karelien und später entlang dem Ladoga-See geht es stetig südwärts. Während der Stopps haben wir immer wieder Gelegenheit, das Treiben an den Bahnhöfen zu beobachten und die russische Reisementalität kennen zu lernen. Der Zug führt einen Speisewagen mit, in dem wir unser Mittag- und Abendessen einnehmen können.

Am Abend, nach einem sicherlich einmaligen Tag, erreichen wir St. Petersburg am Ladozhsky Bahnhof.

Ein kurzer Transfer bringt uns ins nahe, zentral gelegene Hotel.

10. Tag: St. Petersburg

Wir nehmen uns einen ganzen Tag Zeit um diese Prachtsstadt zu erkunden. Die Stadt wurde von Peter dem Grossen im 18. Jahrhundert gegründet. Das Zentrum der Stadt ist die Admiraliät, die ehemalige Schiffswerft Peter des Grossen. In der Nähe befindet sich die Eremitage (der frühere Winterpalast des Zaren). Eine der umfangreichsten Kunstsammlungen der Welt ist hier beheimatet. Die grösste Kirche Russlands, die Issak Kathedrale, mit ihrer riesigen Goldkuppel überragt die Dächer der Stadt. Der Newski Prospekt gilt als mondäne Flaniermeile und Treffpunkt in der Stadt. Auf einer Länge von 4,5 Kilometern bestimmen Künstler, Strassenmusikanten, Marktfrauen und Händler die Szene. Am frühen Nachmittag fahren wir nach Puschkin, dem ehemaligen Zarskoje Selo (Zarendorf). Hier befindet sich die einstige Sommerresidenz der russischen Zaren. Hauptsehenswürdigkeit des Ensembles ist der Katharinenpalast, ein prunkvolles Bauwerk mit blau-weisser Fassade inmitten eines grossen Parks. Wir besuchen den Palast mit dem berühmten Bernsteinzimmer - ein Geschenk Friedrich Wilhelms von Preussen an Peter den Grossen. Von Puschkin kehren wir ins Zentrum zurück, um bei einem gemeinsamen Abendessen diese ganz besondere Reise Revue passieren zu lassen.

11. Tag: Heimreise

Ein kurzer Transfer bringt uns zum Flughafen. Rückflug nach Westeuropa und Ankunft noch am gleichen Tag in Zürich.

Wichtige Infos

Der Profilcheck ist ein fester Bestandteil des Detailprogramms. Bitte lesen Sie ihn sorgfältig durch und bewerten Sie sich selbst. Aufgrund der für eine Reise erforderlichen Punktezahlen können Sie aus Ihrer eigenen Bewertung unmissverständlich ablesen, ob Ihr technisches Rüstzeug, Ihre Kondition und Ihre Bergerfahrung den gestellten Anforderungen genügen. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie uns Ihre spezifische Reisetauglich-keit. Zum Reiseablauf nehmen Sie bitte folgende Punkte zur Kenntnis:

Die Reise ist wenig anstrengend und mit keinen ausserordentlichen Risiken verbunden.

Wir legen sehr grossen Wert auf tatkräftige Mithilfe während der Reise, Kameradschaft und Toleranz.

Jede/r muss die persönlichen Grenzen während der Reise selbst erkennen und bereit sein, allenfalls den Rückzug anzutreten. Die Reise erfolgt auf eigene Verantwortung.

Der Leiter steht während der Reise für die Gesamtleitung der Gruppe, nicht aber für die persönliche Betreuung des/der Einzelnen zur Verfügung. Dennoch muss jede/r bereit sein, die Weisungen und Entscheidungen des Reiseleiters zu befolgen. Diese werden im Interesse der Gruppe getroffen.

Je nach den Verhältnissen vor Ort können Improvisationen und Programmänderungen notwendig sein.

Jegliche Haftung für Unfälle, Schäden oder Materialverluste wird von Kobler & Partner abgelehnt.

Voraussetzungen sind eine gute Kondition (900-1400 Hm) sowie eine gute bis sehr gute Skitourentechnik (sicheres Skifahren, Spitzkehre, Gehen mit Harscheisen, …).

Inbegriffen

Organisation der gesamten Skireise

Internationale Flüge ab/bis Zürich

Derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebühren (Stand: 17.03.2021)

Fluggepäck bei den internationalen Flügen (mind. 23 kg Freigepäck, detaillierte Informationen mit den finalen Unterlagen)

Kosten für den Transport der Skiausrüstung (Skisack mit max. 8 kg)

10%-Gutschein für einen einmaligen Materialeinkauf bei Bächli-Bergsport

Visa Support

Sämtliche Transfers; Bus- und Ski-Doo-Transfers (gemäss Programm)

Zugreise Apatity - St. Petersburg in der 1. Klasse

Nationalparkgebühren

Besichtigungen und Eintrittsgebühren lt. Programm

Unterkunft auf Basis Doppelzimmer in einem einfachen, gemütlichen Gästehaus auf der Kola Halbinsel (5 Nächte)

Unterkunft auf Basis Doppelzimmer in einem guten Hotel in Kirowsk (1 Nacht)

Unterkunft auf Basis Doppelzimmer in einem guten, zentral gelegenen Hotel in St. Petersburg (2 Nächte)

Unterkunft auf Basis Zweierabteil im 1. Klasse Schlafwagen (1 Nacht, Zweierabteil)

1 Eintritt in eine Banja (russische Sauna)

Vollpension ab Murmansk bis St. Petersburg

Tee und Kaffee bei gemeinsamen Mahlzeiten

Umfangreiche Reise-Apotheke

Lokaler englisch sprechender Kulturführer/in in St. Petersburg

Lokaler, englisch sprechender Ski-Guide

Staatlich geprüfte/r Bergführer/in

Nicht inbegriffen

Versicherungen

Individuelle Getränke

Visa Gebühren für Russland

Persönliche Medikamente

Individuelle Trinkgelder

Falls bei einer Doppelzimmerbuchung kein/e Zimmerpartner/in gefunden wird, übernehmen Kobler & Partner die Hälfte des anfallenden Einzelzimmerzuschlags (siehe Zusatzkosten)

Mehrkosten, die im Zusammenhang mit Änderungen des vorgesehenen Reiseablaufes entstehen

Allgemein

Kobler & Partner organisieren bereits seit 1998 Reisen nach Russland und wir haben damit eine grosse Erfahrung. Eine Reise in Russland erfordert immer eine gewisse Flexibilität. So müssen zum Teil kurzfristige Programmänderungen (Flugplan, Behörden, usw.) in Kauf genommen werden.

Ein lokaler Ski-Guide begleitet uns auf allen Skitouren. Sein Insider-Wissen garantiert uns viele Abfahrtsmöglichkeiten.

Klima

Auf der Kola-Halbinsel herrscht im Winter ein kaltes und trockenes Kontinentalklima. Zwischen Oktober und Mai befindet sich das Land unter einer geschlossenen Schneedecke (im Gebirge auch Juni).

Die Temperaturen schwanken beträchtlich. Im Norden (Murmansk) ist das Klima subarktisch wegen der Erwärmung durch warme Meeresströmungen. Zur Mitte der Halbinsel hin ist das Klima zunehmend kontinental und stabil. Die Temperaturen im Innern der Halbinsel schwanken zwischen -10° C tagsüber und -25° C in der Nacht. Im Ausnahmefällen kann es auch tagsüber -25° C sein. Die trockene Luft lässt uns die Kälte aber weniger spüren.

Lokale Agentur

Wir arbeiten wir seit Jahren mit einer der renommiertesten Agenturen zusammen. Deren Leiter liefert uns immer viele neue Ideen, die wir sehr gerne in unser Programm einfliessen lassen. Auf den Skitouren ist immer ein lokaler, englisch sprechender Bergführer dabei.

Optionale Verlängerung

Wer möchte, der kann die Reise in St. Petersburg verlängern oder auch in Moskau einen Stopp-Over planen. Bitte informieren Sie uns rechtzeitig, damit wir dies organisieren können.

Auf der Kola-Halbinsel übernachten wir in einer einfachen, aber gepflegten Unterkunft.

Die Nacht im Zug verbringen wir in der 1. Klasse des Schlafwagen (Zweierabteil). In St. Petersburg übernachten wir in einem guten, zentral gelegenen Hotel (Doppelzimmer).

Reise-Vorbereitung

Im Pauschalpreis inbegriffen sind internationale Flüge. Der geplante Abflug ist in den Abendstunden ab Zürich vorgesehen. (Flugplanänderungen vorbehalten). Abflugorte prüfen wir gerne für Sie.

Falls ein gewünschter Abflugort einen Aufpreis zur Folge hat, werden Sie rechtzeitig informiert.

Anreise zum Flughafen mit der SBB. SBB Fahrplan.

Teilnehmer aus der Schweiz und aus der EU benötigen für die Einreise nach Russland ein Visum.

Visa für in der Schweiz lebende TeilnehmerInnen werden von Kobler & Partner eingeholt und separat in Rechnung gestellt. Alle ausserhalb der Schweiz lebenden Gäste beantragen ihre Visa selbst. Alle notwendigen Unterlagen erhalten Sie rechtzeitig. Der Reisepass muss noch mindestens 6 Monate über den Rückreisetermin hinaus gültig sein.

Ausrüstung Skitouren auf der Kola-Halbinsel

110 L Reisetasche (wasser- und staubdichte Tasche, erhältlich bei K&P mit Gäste-Sonderrabatt)

Ski mit Tourenbindung (im Skisack)

Skitourenschuhe

Skistöcke (Tiefschneeteller)

Skifelle

Harscheisen

LVS-Lawinenverschüttetensuchgerät (neue Batterien!)

Lawinenschaufel

Lawinensonde

Skihelm (empfohlen)

Pickel, leicht

Rucksack 35-45 L (Lawinenairbag empfohlen-muss bei Airline von K&P angemeldet werden!)

Thermosflasche

Sonnenbrille

Gletscherbrille

Skibrille (hoher UV-Schutz)

Sonnencreme, Lippenschutz (mind. Faktor 30)

Höhenmesser

Taschenmesser

Stirnlampe (mit Ersatzbatterien)

Compeed/Pflaster/Persönliche Medikamente

Lunch (Müsliriegel, Schokolade)

Goretex Jacke

Primaloftjacke oder Daunenjacke

Skitourenhose

Softshelljacke

Fleecepullover oder Fleecejacke, dünn

Funktionsunterwäsche

Socken (2 Paar)

Handschuhe für Aufstieg: dünne Fingerhandschuhe

Handschuhe für Abfahrt: warme Finger- oder Fausthandschuhe

Stirnband

Mütze

Sonnenhut

Sturmhaube (Balaclava) oder Gesichtsmaske, Windstopper oder Neopren

Übernachtungen im Hotel und Zug

Kleidung für Hotelübernachtung, Strassenkleidung

Haus- oder Turnschuhe

Toilettenartikel

Handtuch

Badesachen

Isomatte

Diverses

Abflugbrief von K&P mit letzten Informationen

Reisepass und Kopie

GA/Halbtax-Abo

Kreditkarte (Mastercard oder Visa)

Bargeld

Mobiltelefon

Fotoapparat und Ladekabel

Erste Hilfe-Apotheke, Reparaturset, GPS und Kartenmaterial hat dein K&P Bergführer dabei.

Termine

Es wurden leider keine Treffer gefunden.

Reiseberichte

Skitouren auf der Kola-Halbinsel

Tag 1 – 25.02.2021 Treffpunkt in Genf war um 09:27 Uhr. So hatten wir genügend Zeit, um in Ruhe einzuchecken und das Gepäck abzugeben. Alles verlief etwas anders als gewohnt; so mussten wir am Check-in Schalter mehrmals unseren negativen PRC-Test vorweisen. Pünktlich um 12:20 Uhr startete unser Flug nach Moskau. N

Weiterlesen

Bericht von Damaris, 16.03.2021

Skitouren auf der Kola Halbinsel

Es geht wieder los. Reisen sind möglich. Wir freuen uns. Aktuell ist eine Skitouren-Gruppe von Kobler & Partner auf der Kola Halbinsel in Russland und geniesst Wodka-Powder in grosser Einsamkeit.

Weiterlesen

03.03.2021

Skitourenerlebnis auf der Kola-Halbinsel

Am späteren Donnerstagabend starteten wir in Zürich zum Abenteuer Kola-Halbinsel und besteigen das Flugzeug um via Moskau nach Murmansk zu gelangen. In Moskau stossen noch Isabelle und Peter zu uns; uns das heisst zu Ruedi, Anna, Alexander und Heinz. Am Freitagvormittag erwartete uns in Murmansk, bei schönstem Wett

Weiterlesen

Bericht von Heinz Suter, 13.03.2018

Alle Berichte durchsuchen

Haben Sie eine Frage?

«Grüezi!»

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren
Ulla_Mengel

Ulla Mengel

office@kobler-partner.ch