Skitouren am Furkapass

Skitouren ab dem Hotel Tiefenbach sind das ideale Hochwinterangebot.

Facts

2105 m
Schweiz
leicht
leicht

Das Abenteuer

Traumhafte Touren in einer legendären Umgebung: Furkahorn, Galenstock, Gross und Chli Bielenhorn

Grandiose Landschaften und prächtige Abfahrten.

Tourenmöglichkeiten in allen Hanglagen.

Die einsam gelegene Unterkunft ist der ideale Ort um zu geniessen und abzuschalten.

Dank bestem Granit sind die Berge rund um den Furkapass längst zu den grossen Destinationen der alpinen Sportkletterszene Europas avanciert. Etwas weniger bekannt ist der Furkapass als Skitourengebiet, aber Kenner wissen: der Winter auf der Furka ist etwas ganz Spezielles. Das Gebiet bietet zahlreiche Skitouren, die auch im frühen Winter begangen werden können. Mit dem Berghotel Tiefenbach treffen wir eine Unterkunft vor, die völlig einsam in einer tief verschneiten Gegend liegt. Unsere Unterkunft liegt auf 2210 m über Meer und ist damit sehr schneesicher. Von hier aus starten wir täglich zu unseren Touren und geniessen die prächtige Kulisse der kompakten Granitwände, die scharfen Zinnen und die zackigen Grate. Die Abende lassen wir bei einem guten Essen ausklingen. Unvergessliche Skitourentage zum Saisonstart.

1. Tag: Anreise und erste Skitour auf den Schafberg (2590 m)

Individuelle Anreise nach Realp. Gleich vom Treffpunkt aus laufen wir mit den Skis entlang der verschneiten Furkapassstrasse bis zu unserer Unterkunft, dem Hotel Tiefenbach (2105 m). Wir legen einen Kaffestopp ein, deponieren ein Teil unserer sieben Sachen, um anschliessend gleich weiter auf den Schafberg aufzusteigen. Über die schönen Hänge fahren wir zurück zum Hotel und planen noch vor dem Abendessen gemeinsam die kommenden Tage.

Aufstieg: 1040 Hm/Abfahrt: 485 Hm, Gehzeit: 4 Std.

2. Tag: Chli Furkahorn (3025 m)

Gleich vor der Türe des Hotels ziehen wir unsere Skis an und steigen entlang der Passstrasse hoch bis Bielengand. Hier verlassen wir die Strasse und erreichen über ideales Skitourengelände den Gipfel des Chli Furkahorn. Nachdem wir den herrlichen Rundblick genossen haben erfreuen wir uns der schönen Abfahrt zurück zum Hotel.

Aufstieg: 920 Hm/Abfahrt: 920 Hm, Gehzeit: 3.5 Std.

3. Tag: Chli Bielenhorn (2940 m)

Hinter dem Hotel steigen wir am dritten Tag hoch in Richtung Albert-Heim-Hütte. Auf der Höhe des “Chräijennest“ drehen wir ostwärts ab und steigen hoch in die “Untere Bielenlücke“ (2892 m). Kurz darauf erreichen wir den Gipfel des Chli Bielenhorn. Lassen es die Verhältnisse zu, wählen wir für die Abfahrt eine direkte Variante hinunter zum “Älpetli“. Ab hier fahren wir entlang der Aufstiegsspur zurück zum Hotel.

Aufstieg: 850 Hm/Abfahrt: 850 Hm, Gehzeit: 3 Std.

4. Tag: Tälligrat (2748 m) und Heimreise

Unsere heutige Skitour beginnen wir mit der Abfahrt hinunter nach Realp. Dort angekommen, deponieren wir ein Teil unseres Gepäcks, um anschliessend mit leichtem Rucksack via “Stelliboden“ auf den Tälligrat zu gelangen. Für die Abfahrt zurück nach Realp finden wir wiederum ideales Gelände vor und so können wir beschwingt die Heimreise antreten.

Aufstieg: 1195 Hm/Abfahrt: 1750 Hm, Gehzeit: 4 Std.

Wichtige Infos

Kondition, um Aufstiege von bis zu 1200 Hm zu bewältigen. Gute Skitourentechnik (sicheres Skifahren, Spitzkehre, …) und gute Laune.

Inbegriffen

Organisation der Skitourentage

Kleine Gruppe

Übernachtungen im Doppelzimmer im Hotel

Halbpension

Tourentee

Staatlich geprüfte/r Bergführer/in

Nicht inbegriffen

Versicherungen

Bahnen und weitere Transporte

Lunch

Getränke

Falls bei einer Doppelzimmerbuchung kein/e Zimmerpartner/in gefunden wird, übernehmen K&P die Hälfte des anfallenden Einzelzimmerzuschlags (siehe Zusatzkosten)

Mehrkosten, die im Zusammenhang mit Änderungen des vorgesehenen Ablaufes entstehen

Allgemein

Am ersten Tag müssen wir unser gesmtes Gepäck selber ins Hotel Tiefenbach hochtragen. Der Aufstieg ins Hotel dauert rund zwei Stunden.

Landkarten und Literaturempfehlungen

SAC-Skitourenführer „Zentralschweiz“

Landeskarten der Schweiz 1:50 000, Blatt 255 S „Sustenpass“, Blatt 265 S „Nufenenpass“, 1:25 000, Blatt 1231 „Urseren“, Blatt 1251 „Val Bedretto“

Durchführung

Ist eine programmgemässe Durchführung nicht möglich, organisieren Kobler & Partner ein adäquates Ersatzprogramm. Kann ein Angebot gar nicht durchgeführt werden (Wetter, Verhältnisse), erstatten Kobler & Partner 95% des Pauschalpreises in Form eines Gutscheines oder 80% in bar.

Doppelzimmer in dem gemütlichen Hotel Tiefenbach, das aufgrund seiner Lage der ideale Augangspunkt für Skitouren im Hochwinter ist.

Eine kleine Sauna steht zum Entspannen zur Verfügung.

Reise-Vorbereitung

Die An-/Rückreise bis/ab Realp erfolgt individuell. SBB Fahrplan.

Skitouren am Furkapass

Ski mit Tourenbindung

Skitourenschuhe

Skistöcke (Tiefschneeteller)

Skifelle

Harscheisen

LVS-Lawinenverschüttetensuchgerät (neue Batterien!)

Lawinenschaufel

Lawinensonde

Skihelm (empfohlen)

Eispickel, leicht

Rucksack 35-45 L (Lawinenairbag empfohlen)

Thermosflasche

Sonnenbrille

Skibrille

Stirnlampe (inkl. Ersatzbatterien)

Sonnencreme, Lippenschutz (mind. Faktor 30)

Höhenmesser

Taschenmesser

Compeed/Pflaster/Persönliche Medikamente

Lunch (Müsliriegel, Schokolade, Dörrobst)

Goretex Jacke

Primaloftjacke

Softshelljacke

Skitourenhose

Goretex Hose

Funktionsunterwäsche

Socken (2 Paar)

Handschuhe für Aufstieg: Fingerhandschuhe

Handschuhe für Abfahrt: warme Finger- oder Fausthandschuhe

Stirnband

Mütze

Übernachtung im Berghotel

Zweckmässige Bekleidung für den Hotelaufenthalt

Toillettenartikel, Minimalvariante

Ohropax

Hüttenfinken stehen zur Verfügung

Diverses

Reisepass/ID

GA/Halbtax-Abo

Kreditkarte bzw. Bargeld

Mobiltelefon

Fotoapparat

Erste Hilfe-Apotheke, Reparaturset, Kartenmaterial hat dein K&P Bergführer dabei.

Termine

Es wurden leider keine Treffer gefunden.

Haben Sie eine Frage?

«Grüezi!»

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren
Ulla_Mengel

Ulla Mengel

office@kobler-partner.ch