Expedition Manaslu 14

SAC Seeland Blüemlisalp-Überschreitung

Die Blüemlisalp; Sage, Traum oder einfach nur traumhaft schön...?

Facts

3660 m

Das Abenteuer

Trouvaille im Berner Oberland.

Blüemlisalp Traversierung, eine der schönsten Gipfelüberschreitungen im gesamten Alpenraum.

1. Tag: Blüemlisalphütte (2834 m)

Gemeinsame Anreise ab Bern zur Alp Bundläger. Weiter zu Fuss ins Hohtürli (2778 m). Vom Hohtürli ist es nur noch einen Katzensprung zur Blüemlisalphütte. Bereits die Aussicht bis weit ins Mittelland und der Sonnenuntergang machen eine Übernachtung in der gut geführten Hütte zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Aufstieg: 920 Hm, Gehzeit: 2 Std.

2. Tag: Blüemlisalp-Überschreitung (3660 m)

Die Gesamtüberschreitung der drei Gipfeln Morgenhorn, Wyssi Frou und Blüemlisalphorn ist nicht umsonst eine der schönsten kombinierten Grattouren in den Berner Alpen. Wir starten früh und schon kurz nach dem Aufbruch erreichen wir den Morgenhorngletscher. Wir traversieren die Gletschermulde und über eine immer steiler werdende Firnflanke erreichen wir das Morgenhorn (3620 m). Vom Morgenhorn benötigen wir rund 3.5 Std um via der Wyssi Frou (3648 m) zum Hauptgipfel, dem Blüemlisalphorn (3660 m), zu gelangen. Der Tanz über die Gratschneide, immer wechselnd zwischen Firn und Fels, ist ein Traum für jede:n ambitionierte:n Alpinist:in. Über den NW-Grat steigen wir zum Rothornsattel (3178 m) ab und über den Blüemlisalpgletscher gelangen wir zurück zur Hütte, wo wir uns eine Pause gönnen, unsere sieben Sachen packen, um uns anschliessend auf den Abstieg zurück zur Alp Bundläger zu begeben.

Aufstieg 1070 Hm, Abstieg 1750 Hm, Gehzeit: 10 Std.

Unterkunft

Lager in der Blüemlisalphütte (www.bluemlisalphuette.com)

An-/Rückreise:

Die An-/Rückreise erfolgt gemeinsam mit einem Mietbus.

Treffpunkt: 15. Juli 2023, Bern Kurzparking um 13.30

Wichtige Infos

Die Tour ist technisch wie konditionell sehr anspruchsvoll. (ZS) Sehr gute Hochgebirgserfahrung, sicheres Steigeisengehen wie auch Klettererfahrung im Schwierikeitsgrad II sind Voraussetzung.

.

.

Inbegriffen

Organisation des Tourenweekends

An- und Rückreise ab/bis Bern Kurzparking

Kleine Gruppe (max. 5 Teilnehmer:innen bzw. 3 Seilschaften)

Übernachtung in Hütten gemäss Programm

Halbpension

Tourentee

Bergführer (Mano)

Nicht inbegriffen

Versicherungen

Bahnen und sonstige Transportmittel

Lunch

Getränke

Mehrkosten, die im Zusammenhang mit Änderungen des vorgesehenen Ablaufes entstehen

Reise-Vorbereitung

Technisches Material

Rucksack (35-45 l)

Gute, steigeisenfeste Bergschuhe

Sitzgurt

2 Schraubkarabiner

3 Expressschlinge

2-3 m Reebschnur

1 Bandschlinge (Nabelschnur)

Helm

Steigeisen mit Antistoll (angepasst)

Pickel

Kleidung

Goretex Jacke

Tourenhose

Softshelljacke

Funktionsunterwäsche

Socken

Handschuhe

Stirnband/Mütze

Übernachtung und Diverses

Lunch

Hüttenschlafsack

Stirnlampe (neue Batterien!)

Geeignete Sonnenbrille

Trinkflasche (Thermos)

Toilettenartikel, Sonnencrème (mind. Faktor 30), Lippenschutz

Compeed/Pflaster/Persönliche Medikamente

Ausweis (Pass/ID und SAC-Ausweis)

GA/Halbtax-Abo

Kreditkarte bzw. Bargeld

Taschenmesser

Mobiltelefon

Fotoapparat

Erste Hilfe-Apotheke, Reparaturset, Funk, GPS und Kartenmaterial hat Mano dabei.

Termine

Es wurden leider keine Treffer gefunden.

Haben Sie eine Frage?

«Grüezi!»

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren
974f90fe-1ec4-461a-884a-2d050ba6aeb9

Chantal Hirt