Hochtour Schreckhorn - Lauteraarhorn

Das Schreckhorn gilt als einer der schwierigsten 4000er und das Lauteraarhorn als wenig besuchter 4000er der Alpen. Wir kombinieren beide!

Facts

4078 m
Schweiz
schwer
schwer

Das Abenteuer

1 Bergführer:in 1 Teilnehmer:in; die Kobler & Partner Lösung auf anspruchsvollen Hochtouren.

Das Schreckhorn gilt als der Viertausender der Alpen mit dem schwierigsten, aber auch einem der schönsten Normalwege.

Das Lauteraarhorn, einer der am seltensten bestiegenen 4000er.

Schreckhorn und Lauteraarhorn: zwei eindrückliche und anspruchsvolle Berge im Berner Oberland.

Diese Tour führt uns im Gebiet der Aargletscher auf die stolzen Viertausender Schreckhorn und Lauteraarhorn. In der letzten Kaltzeit vereinigten sich der Aargletscher noch mit dem Rhône- und dem Rheingletscher. Dies ist längst vorbei, doch trotz Gletscherrückgangs zeugen noch immer gewaltige Eismassen von dieser Periode. Diesen werden wir zum Teil entlang wandern und wir können ihre Ausmasse auch von den Gipfeln aus bestaunen.

Die Besteigung der beiden Gipfel Lauteraarhorn und Schreckhorn, wie auch die Nächte im Aarbiwak, können sicher als Höhepunkte jeder Alpinistenkarriere angesehen werden.

1. Tag: Aarbiwak (2761 m)

Individuelle Anreise zum Grimselpass (Hospiz). Ein landschaftlich eindrücklicher, jedoch auch langer und anstrengender Hüttenzustieg über den Unteraargletscher, den Finsteraargletscher und schliesslich über den Strahlegggletscher führt uns ins Aarbiwak.

2. Tag: Lauteraarhorn (4042 m)

Der Aufstieg erfolgt über das Südwandcouloir und über den Südostgrat. Da es sich um eine lange Tour handelt und das Couloir im Abstieg nicht zu spät begangen werden sollte, werden wir früh aufstehen. Dadurch bleibt aber nach dieser eindrücklichen Tour auch einiges an Zeit, sich im Biwak zu sonnen, die eindrückliche Szenerie zu geniessen oder einfach ein Nickerchen zu machen.

3. Tag: Strahlegghorn (3461 m) - Schreckhornhütte (2529 m)

In 2-3 Stunden geht es auf den Strahleggpass. Der letzte Aufstieg durch die Felsen ist mit Stangen gesichert. Vom Sattel geht es dann in leichter Kletterei auf das Strahlegghorn. Hier werden wir mit einer fantastischen Aussicht belohnt. Zurück geht es zum Strahleggpass und von hier erfolgt der Abstieg auf der Westseite Richtung Schreckhornhütte.

4. Tag: Schreckhorn (4078 m)

Das Schreckhorn gilt als eine der anspruchsvollsten Normalrouten auf einen Viertausender, zugleich aber auch als eine der schönsten. Die Route ist recht kurzweilig, sie beinhaltet Gletscherzustieg und abwechslungsreiche Kletterei. Im Aufstieg wird mit 6-7 Stunden gerechnet, der Abstieg ist annähernd gleich lang. Zurück in der Hütte rasten und stärken wir uns bevor wir weiter zurück nach Grindelwald absteigen. Ein langer, aber erfüllender Tag.

Wichtige Infos

Die Touren sind technisch wie konditionell anspruchsvoll.

Solide Hochgebirgserfahrung, sicheres Steigeisengehen wie auch Klettererfahrung im Schwierikeitsgrad III+, angereichert mit einer Portion guter Laune, sind Voraussetzung.

Die zu gehenden Tagesetappen bewegen sich bis zu 12 Stunden.

Inbegriffen

Organisation der Tourentage

1Teilnehmer:in pro Bergführer:in

Übernachtung im Lager in der Hütte / im Biwak (gemäss Programm)

Halbpension (im Aarbiwak kocht der Bergführer:in)

Tourentee

Welcome Drink

Benötigtes Sicherungsmaterial

Staatlich geprüfte:r Bergführer:in

Nicht inbegriffen

Bahnen und sonstige Transportmittel

Lunch

Getränke

Versicherungen

Hüttenzuschlag für Nichtmitglieder eines Alpenvereins

Mehrkosten, die im Zusammenhang mit Änderungen des vorgesehenen Ablaufes entstehen

Haben Sie mehr Zeit und/oder möchten Sie top vorbereitet sein?

Gerne organisieren wir auf Wunsch ein individuelles Vor- oder Anschlussprogramm. Gerade ein Vorprogramm empfiehlt sich sehr, denn gut akklimatisiert wird die eigentliche Tour noch mehr zum Genuss.

Je früher Sie uns kontaktieren, desto wahrscheinlicher, dass der geplante Bergführer Zeit hat. Wir beraten Sie gerne für Ihre individuelle Wunschtour.

Allgemein

Um eine grösstmögliche Sicherheit zu gewähren ist das Bergführer-Teilnehmer Verhältnis auf anspruchsvollen Hochtouren bei Kobler & Partner 1:1.

1:1 steht aber auch für die grösstmögliche Flexibilität. Lassen die Verhältnisse die geplanten Touren nicht zu, machen Sie mit dem Bergführer im selben Zeitraum direkt und unkompliziert ein neues Ziel aus.

Tipp

Auf Wunsch reservieren wir eine weitere Übernachtung in der Schreckhornhütte SAC nach der Besteigung des Schreckhorns. Dies steigert den Genuss enorm.

Karten und Literatur

Landeskarten der Schweiz 1:25000 Blatt 1230 Guttannen 1249 Finsteraarhorn

SAC-Clubführer „Berner Alpen” (Auswahlführer)

Durchführbarkeit

Auch die beste Organisation kann schönes Wetter nicht garantieren. Ist eine programmgemässe Durchführung nicht möglich, organisieren Kobler & Partner ein adäquates Ersatzprogramm.

Kann ein Angebot nicht durchgeführt werden (Wetter, Verhältnisse), erstatten Kobler & Partner 90% des Pauschalpreises in Form eines Gutscheines oder 80% in bar.

2x übernachten wir im

Reise-Vorbereitung

Die Anreise zum Grimsel Hospiz erfolgt individuell. SBB Fahrplan

Treffpunkt der Gruppe ist beim Grimsel Hospiz (Postautostation) um 10.15 Uhr.

Ausrüstung Hochtour Schreckhorn - Lauteraarhorn

Rucksack 35-40 L

Kleidung

Goretex Jacke

Primaloftjacke

Softshelljacke

Berghose

Goretex Hose

Funktionsunterwäsche

Socken (2 Paar)

Fingerhandschuhe

Fausthandschuhe

Stirnband

Sonnenhut oder Schildkappe

Buff

Mütze

Technisches Material

Steigeisenfeste Bergschuhe

Steigeisen mit Antistoll-Platte (keine Alu-Steigeisen), angepasst

Eispickel, Länge von Hand bis Schuhrand

Klettergurt

2 HMS-Karabiner (Schrauber)

1 Bandschlinge 120 cm, Dyneema

Helm

Trekkingstöcke (empfohlen)

Übernachtung in der Hütte

Seidenschlafsack

Toillettartikel, Minimalvariante

Ohropax

Hüttenfinken stehen auf der Hütte zur Verfügung

Diverses

Ausweise (Pass/ID), Alpenvereinsausweis (SAC, DAV, ...)

GA/Halbtax-Abo

Kreditkarte bzw. Bargeld

Mobiltelefon

Fotoapparat

Trinkflasche oder Thermosflasche

Gletscherbrille

Stirnlampe (inkl. Ersatzbatterien)

Sonnencreme, Lippenschutz (mind. Faktor 30)

Höhenmesser

Taschenmesser

Compeed/Pflaster/Persönliche Medikamente

Lunch (Müsliriegel, Schokolade, Dörrobst), kann auch in den Hütten gekauft werden

Sicherungsmaterial für Hochtouren wie Seil und Eisschrauben sowie eine Erste Hilfe-Apotheke, Funk, GPS und Kartenmaterial hat dein:e K&P Bergführer:in dabei.

Termine

Es wurden leider keine Treffer gefunden.

Reiseberichte

Lauteraarhorn

Sommer 2020 mit K&P: Mit Martin am Lauteraarhorn (4042 m). Der Weg zum einsamen Lauteraarhorn ist weit und lang: Vom Grimselhospiz geht es zuerst entlang des Stausees und später über endloses Geröll hinauf zum idyllischen Aarbiwak (2733 m) oberhalb des Strahlegggletschers. Wir fanden perfekte Schneebedingungen im S

Weiterlesen

Bericht von Andreas Neuschmid, 03.08.2020

Schreckhorn

Schreckhorn mit Markus gestern. Das Motto des Sommer 2020: Endlich einmal Zeit, die Liste der unerledigten 4000er zu verkürzen. Beste Verhältnisse! Gib Andreas Neuschmid deine 4000er-Liste durch.

Weiterlesen

Bericht von Andreas Neuschmid, 08.07.2020

Alle Berichte durchsuchen

Haben Sie eine Frage?

«Grüezi!»

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren
Ulla_Mengel

Ulla Mengel

office@kobler-partner.ch