Hochtour Monte Disgrazia - Corda Molla

Top secret - Einsames Genussklettern in bestem Granit hoch über dem Val Malenco.

Facts

3678 m
Italien
mittel
schwer

Das Abenteuer

Corda Molla - eine der schönsten kombinierten Touren im Alpenraum.

Klettern im 3.-4. Grad in der Abgeschiedenheit des Val Malenco.

Punta Kennedy - Bester Granit zwischen Bivacco Taveggia und Bivacco Oggioni

Sensationelle Abseilfahrt vom Disgrazia Gipfel hinunter auf die Vedretta della Ventina.

Bivacco Oggioni - Blechschachtel in exklusivster Panoramalage.

1 Gast / 1 Bergführer/in: die Kobler & Partner Lösung auf anspruchsvollen Hochtouren.

Wunschtermine von Juli bis September.

Monte Disgrazia - Berg der Schande, ein wilder Berg mit falschem Namen. Die schlechte Übersetzung des Dialekts des Val Malenco soll uns nicht abschrecken. „Disglacia“ sollte der schöne Berg zwischen Val Malenco und Val Masino eigentlich heissen, was sich auf das Schmelzen der Gletscher rund um den auch Pizzo Bello genannten Gipfel bezieht. Oder kommt Disgrazia vielleicht vom altitalienischen „disgracare“, das sich auf die herabstürzenden Hängegletscher bezog? Wer weiss das schon so genau! Im Bergell hat es ja am Badile, Cengalo oder in der Sciora-Gruppe Führen von Weltruhm, hier ist alles anders. Keine zehn Begehungen pro Sommer zählt das Tourenbuch des Bivacco Oggioni auf. Grund genug, einmal dieser abgelegenen Gegend einen Besuch abzustatten.

1.Tag: Anreise Val Malenco - Chiareggio (1612 m) - Gerli-Porro Hütte (1965 m) - Bivacco Taveggia (2845 m)

Ausgangspunkt ist Chiareggio, ganz hinten im Val Malenco, einem Seitental des Valtellina. Setzen Sie sich zwecks gemeinsamer Anreise mit dem Bergführer mit K&P in Verbindung. Durch einen Lärchenwald steigen wir hinauf zur Gerli-Porro Hütte. Über die Vedretta della Ventina gelangen wir, zuletzt im leichten Fels, zum Bivacco Taveggia, direkt am Einstieg des Ostgrats der Punta Kennedy.

2.Tag: Punta Kennedy Ostgrat (3295 m) - Bivacco Ogioni (3151 m)

Wir warten bis die Sonnenstrahlen den Granit erwärmt haben, denn heute steht Genussklettern am Programm, gilt doch der Grat als einer der schönsten im gesamten Bergell. Vom Gipfel der Punta Kennedy ist es dann nicht mehr weit zum nahen Oggioni Biwak, wo wir auf den Granitplatten liegend die Nachmittagssonne geniessen.

3.Tag: Monte Disgrazia (3678 m) über die Route „Corda Molla“ - Abstieg nach Chiareggio

Die Corda Molla, wörtlich übersetzt „Schlaffes Seil“, ist eine der schönsten kombinierten Touren im gesamten Alpenraum. Über einen Firngrat erreichen wir den NNO-Felsgrat. Wir verstauen die Steigeisen und klettern über den rot in der Morgensonne leuchtenden Granit hinauf zum Gipfel des Monte Disgrazia. Der Gipfel ist erreicht, aber das Abenteuer ist noch lange nicht zu Ende. Ein paar Meter unterhalb des Gipfels steht das Bivacco Rauzi. Von hier etwa seilen wir zehn Mal über eine perfekt eingerichtete Abseilpiste auf den Ventina Gletscher hinab. Über das Refugio Gerli-Porro gelangen wir wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt, nach Chiareggio.

Wichtige Infos

Die Tour ist technisch wie konditionell anspruchsvoll.

Solide Hochgebirgserfahrung, sicheres Steigeisengehen wie auch Klettererfahrung im Schwierigkeitsgrad III-IV sind Voraussetzungen. Die Kletterei auf die Punta Kennedy wird mit ZS+ und die Corda Molla auf den Monte Disgrazia wird mit S- bewertet. Vom Gipfel des Monte Disgrazia seilen wir über eine perfekt eingerichtete Abseilpiste ab.

Inbegriffen

Organisation der Tourentage

1 Teilnehmer pro Bergführer/in

2 Übernachtungen im Bivacco (gemäss Programm)

Frühstück/Abendesssen, zubereitet vom Bergführer

Gaskocher und Essen für 2 Übernachtungen im Biwak

Welcome Drink

Tourentee

Allgemeines Sicherungsmaterial für die Gruppe (Seil, Eisschrauben, ...)

Staatlich geprüfte/r Bergführer/in

Nicht inbegriffen

Versicherungen

Bahnen und sonstige Transportmittel

Lunch, Snacks

Getränke

Mehrkosten, die im Zusammenhang mit Änderungen des vorgesehenen Ablaufes entstehen

Haben Sie mehr Zeit und/oder möchten Sie top vorbereitet sein?

Gerne organisieren wir auf Wunsch ein individuelles Vor- oder Anschlussprogramm. Gerade ein Vorprogramm empfiehlt sich sehr, denn gut akklimatisiert wird die eigentliche Tour noch mehr zum Genuss.

Je früher Sie uns kontaktieren, desto wahrscheinlicher, dass der geplante Bergführer Zeit hat. Wir beraten Sie gerne für Ihre individuelle Wunschtour.

Allgemein

Um eine grösstmögliche Sicherheit zu gewähren ist das Bergführer-Teilnehmer Verhältnis auf anspruchsvollen Hochtouren bei Kobler & Partner 1:1.

1:1 steht aber auch für die grösstmögliche Flexibilität. Lassen die Verhältnisse die geplanten Touren nicht zu, machen Sie mit dem Bergführer im selben Zeitraum direkt und unkompliziert ein neues Ziel aus.

Karten und Literaturempfehlungen

Globalmap 1:25 000 Valmalenco

Edwin Schmitt, Wolfgang Pusch: Hochtouren Ostalpen.

Gebietsführer „Bergell“ aus dem Bergverlag Rother

Durchführbarkeit

Auch die beste Organisation kann schönes Wetter nicht garantieren. Ist eine programmgemässe Durchführung nicht möglich, organisieren Kobler & Partner ein adäquates Ersatzprogramm.

Kann ein Angebot nicht durchgeführt werden (Wetter, Verhältnisse), erstatten Kobler & Partner 90% des Pauschalpreises in Form eines Gutscheines oder 80% in bar..

Wir übernachten auf dieser Tour zwei Mal im Biwak. Decken sind vorhanden, ein Hüttenschlafsack angenehm. Der/die Bergführer/in besorgt die Lebensmittel, hat einen Gaskocher dabei und kocht das Abendessen.

Reise-Vorbereitung

Ausgangspunkt ist Chiareggio, ganz hinten im Valmalenco, einem Seitental des Valtellina. Setzen Sie sich zwecks gemeinsamer Anreise mit dem/der Bergführer/in in Verbindung.

Ausrüstung Hochtour Monte Disgrazia: Corda Molla

Rucksack 35-40 L

Kleidung

Goretex Jacke

Primaloftjacke

Softshelljacke

Berghose

Goretex Hose

Funktionsunterwäsche

Socken (2 Paar)

Fingerhandschuhe

Fausthandschuhe

Stirnband

Sonnenhut oder Schildkappe

Buff

Mütze

Technisches Material

Steigeisenfeste Bergschuhe

Steigeisen mit Antistoll-Platte (keine Alu-Steigeisen), angepasst

Eispickel, Länge von Hand bis Schuhrand

Klettergurt

2 HMS-Karabiner (Schrauber)

1 Bandschlinge 120 cm, Dyneema

Abseilgerät, ATC

Helm

Trekkingstöcke (empfohlen)

Übernachtung im Biwack

Seidenschlafsack

Toillettartikel, Minimalvariante

Diverses

Ausweise (Pass/ID), Alpenvereinsausweis (SAC, DAV, ...)

GA/Halbtax-Abo

Kreditkarte bzw. Bargeld

Mobiltelefon

Fotoapparat

Trinkflasche oder Thermosflasche

Gletscherbrille

Stirnlampe (inkl. Ersatzbatterien)

Sonnencreme, Lippenschutz (mind. Faktor 30)

Höhenmesser

Taschenmesser

Compeed/Pflaster/Persönliche Medikamente

Lunch (Müsliriegel, Schokolade, Dörrobst)

Sicherungsmaterial für Hochtouren wie Seil und Eisschrauben sowie eine Erste Hilfe-Apotheke, Funk, GPS und Kartenmaterial hat dein K&P Bergführer dabei.

Termine

Es wurden leider keine Treffer gefunden.

Haben Sie eine Frage?

«Grüezi!»

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren
Ulla_Mengel

Ulla Mengel

office@kobler-partner.ch