Hochtour Mönch & Jungfrau

Zwei Gipfel des berühmten Dreigestirns der Alpen

Mönch und Jungfrau gehören zu den faszinierendsten Gipfeln der Alpen. Sie zu beschreiben ist wie Eulen nach Athen zu tragen.

Facts

4158 m
Schweiz
mittel
mittel

Das Abenteuer

Zwei absolute Höhepunkte der Berner Alpen.

Bergsteigen im grössten UNESCO-Gebiet Europas.

Grandiose Weit- und Tiefblicke von beiden Gipfeln.

Auf Wunsch: 1 Teilnehmer/innen pro Bergführer/in gegen Aufpreis.

Mönch und Jungfrau, zwei berühmte Gipfel des Berner Oberlands. Zusammen mit dem Eiger bilden sie das harmonische Dreigestirn. Dank der Jungfraubahn besteht die Möglichkeit, beide Gipfel in relativ kurzer Zeit zu besteigen. Seit 2001 ist das gesamte Gebiet um „unsere Gipfel“ von der UNESCO als World Heritage anerkannt. Wie kaum andere Berge im gesamten Alpenbogen wurden diese beiden Gipfel schon von jeher bewundert und gefürchtet.

1. Tag: Mönch (4107 m)–Mönchsjochhütte (3657 m)

Unser Treffpunkt ist das Jungfraujoch, Top of Europe, 3454 m über dem Meer. Von hier benötigen wir rund eine Stunde zu Fuss zur Mönchsjochhütte, wo wir überflüssiges Gepäck deponieren. Mit leichtem Rucksack geht es in anregender Kletterei über den Südgrat zum Vorgipfel. Über den schmalen Firngrat erreichen wir unseren ersten Gipfel, den 4107 m hohen Mönch.

Aufstieg 650 Hm, Abstieg 450 Hm, Gehzeit: 5.5-6.5 Stunden

2. Tag: Jungfrau (4158 m)

Noch im Dunkeln verlassen wir die Mönchsjochhütte. Beim Jungfraujoch deponieren wir das nicht benötigte Material, um dann mit einem leichten Rucksack die Jungfrau zu besteigen. Kein anderer Gipfel bietet grössere Gegensätze was die Aussicht anbelangt: Gegen Norden schweift der Blick bis in den Schwarzwald. Im Süden, zu unseren Füssen, fliesst der grösste Gletscher der Alpen, der Aletschgletscher. Wir steigen über dieselbe Route wieder zum Jungfraujoch ab und mit der Bahn geht es zurück “ins Grüne“.

Aufstieg 840 Hm, Abstieg 370 Hm, Gehzeit: 6-7 Stunden

Wichtige Infos

Die Touren sind technisch wie konditionell fordernd, solide Hochgebirgserfahrung, sichere Steigeisentechnik sowie Klettererfahrung im Schwierikeitsgrad III- sind Voraussetzung.

Inbegriffen

Organisation der Tourentage

2 Teilnehmer pro Bergführer

Übernachtung im Lager in Hütten (gemäss Programm)

Halbpension

Welcome Drink

Tourentee

Benötigtes Sicherungsmaterial

Staatlich geprüfter Bergführer

Nicht inbegriffen

Bahnen und sonstige Transportmittel

Lunch

Getränke

Versicherungen

Mehrkosten, die bei Änderungen des vorgesehenen Ablaufes entstehen

Tipp

Eine Anreise am Vortag auf die Kleine Scheidegg steigert den Genuss enorm.

Haben Sie mehr Zeit und/oder möchten Sie top vorbereitet sein?

Gerne organisieren wir auf Wunsch ein individuelles Vor- oder Anschlussprogramm. Gerade ein Vorprogramm empfiehlt sich sehr, denn gut akklimatisiert wird die eigentliche Tour noch mehr zum Genuss.

Je früher Sie uns kontaktieren, desto wahrscheinlicher, dass der geplante Bergführer Zeit hat. Wir beraten Sie gerne für Ihre individuelle Wunschtour.

Karten und Literatur

Landeskarten der Schweiz 1:25000 Blatt 2520 Jungfrauregion

SAC-Clubführer „Berner Alpen” (Auswahlführer)

Durchführbarkeit

Auch die beste Organisation kann schönes Wetter nicht garantieren. Ist eine programmgemässe Durchführung nicht möglich, organisieren Kobler & Partner ein adäquates Ersatzprogramm.

Kann ein Angebot nicht durchgeführt werden (Wetter, Verhältnisse), erstatten Kobler & Partner 90% des Pauschalpreises in Form eines Gutscheines oder 80% in bar.

Wir übernachten in der Mönchsjochhütte, die Eigentum des Bergführervereins Grindelwald ist.

Reise-Vorbereitung

Die Anreise zum Jungfraujoch erfolgt individuell. SBB Fahrplan. Treffpunkt der Gruppe ist am Samstag Vormittag um 09.05 Uhr vor der Cafeteria auf dem Jungfraujoch.

Ausrüstung Hochtour Mönch & Jungfrau

Rucksack 35-40 L

Kleidung

Goretex Jacke

Primaloftjacke

Softshelljacke

Berghose

Goretex Hose

Funktionsunterwäsche

Socken (2 Paar)

Fingerhandschuhe

Fausthandschuhe

Stirnband

Sonnenhut oder Schildkappe

Buff

Mütze

Technisches Material

Steigeisenfeste Bergschuhe

Steigeisen mit Antistoll-Platte (keine Alu-Steigeisen), angepasst

Eispickel, Länge von Hand bis Schuhrand

Klettergurt

2 HMS-Karabiner (Schrauber)

1 Bandschlinge 120 cm, Dyneema

Helm

Trekkingstöcke(empfohlen)

Übernachtung in der Hütte

Seidenschlafsack

Toillettartikel, Minimalvariante

Ohropax

Hüttenfinken stehen auf der Hütte zur Verfügung

Diverses

Ausweise (Pass/ID), Alpenvereinsausweis (SAC, DAV, ...)

GA/Halbtax-Abo

Kreditkarte bzw. Bargeld

Mobiltelefon

Fotoapparat

Trinkflasche oder Thermosflasche

Gletscherbrille

Stirnlampe (inkl. Ersatzbatterien)

Sonnencreme, Lippenschutz (mind. Faktor 30)

Höhenmesser

Taschenmesser

Compeed/Pflaster/Persönliche Medikamente

Lunch (Müsliriegel, Schokolade, Dörrobst), kann auch in den Hütten gekauft werden

Sicherungsmaterial für Hochtouren wie Seil und Eisschrauben sowie eine Erste Hilfe-Apotheke und Kartenmaterial hat dein K&P Bergführer dabei.

Termine

Es wurden leider keine Treffer gefunden.

Reiseberichte

Der knackige Mönch

Bei top Wetter und besten Verhältnissen haben wir die Mönch Überschreitung vollbracht. Die Tour wurde zu früheren Jahr schon ein wenig knackiger - so wie der Bergführer auch :-). In der Nacht zum Sonntag machte leider das Tief „Manfred“ die Gipfelpläne für die Jungfrau am Folgetag zunichte. Danke Michael

Weiterlesen

Bericht von Kari Kobler, 23.08.2021

Mönch über den Nollen

Besteigung des Mönch (4107 m) über den Nollen am 20./21.Juli 2020 Wir trafen uns in Wengen, gingen noch schnell in den Coop Spaghetti, Pesto und Salat kaufen, fuhren mit der Bahn zur Station Eigergletscher und wanderten gemütlich zur unbewarteten Guggihütte hinauf. Von dieser Warte auf der Mönch-Nordseite hoch

Weiterlesen

Bericht von Andreas Neuschmid, 22.07.2020

Der Sommer in den Bergen

Ganz allein an der Jungfrau Bei besten Verhältnissen und gutem Wetter konnten wir heute erfolgreich die Jungfrau besteigen. Portjengrat Bietschhorn Ostsporn - Westgrat: Wir konnten gestern (19.7.2017) das Bietschhorn bei besten Verhältnissen und Wetter überschreiten.

Weiterlesen

14.07.2017

Alle Berichte durchsuchen

Haben Sie eine Frage?

«Grüezi!»

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren
Ulla_Mengel

Ulla Mengel

office@kobler-partner.ch