Hochtour Jungfrau - Innerer Rottalgrat

Auf die Jungfrau „by fair means“

Die Jungfrau-Route für den kompletten Alpinisten.

Facts

4158 m
Schweiz
schwer

Das Abenteuer

3250 Höhenmeter von Stechelberg bis zum Gipfel der Jungfrau.

Hier sind die erfahrenen Alpinisten unter sich.

Abstieg über den Normalweg zum Jungfraujoch.

1 Gast / 1 Bergführer/in: die Kobler & Partner Lösung auf anspruchsvollen Hochtouren.

Wunschtermine von Juli bis September.

Die Jungfrau ist dank der 1912 gebauten Jungfraubahn und der nahen Mönchsjochhütte heute schnell und einfach zu besteigen und dementsprechend frequentiert. Ganz anders verhält es sich auf der Nordseite dieses Paradegipfels, der dritthöchsten Erhebung im Berner Oberland. Hier fallen die imposanten Nordwände der Jungfrau über atemberaubende 3000 m ins Lötschtal ab. Unser Anstieg führt von Stechelberg zur Rottalhütte und von dort über den Inneren Rottalgrat auf den Gipfel der Jungfrau.

1. Tag: Stechelberg (910 m) - Rottalhütte (2755 m)

Von Stechelberg wandern wir über Sichellauenen, Stuefestein und Madfura steil zur Rottalhütte. Der Bergführer kocht uns auf der nur an den Wochenenden bewarteten Hütte des SAC ein feines Abendessen.

Aufstieg: 1840 Hm / 5,5 Std.

2.Tag: Innerer Rottalgrat - Jungfrau (4158 m) - Jungfraujoch (3454 m)

Noch im Dunkeln folgen wir den Reflektoren auf einem schwach ausgeprägten Pfad zum Beginn des Grats. Hier erkennen wir schwach ausgeprägte rote Markierungen, bei den ersten steileren Aufschwüngen erleichtern Sicherungsstangen die Orientierung und auch ein paar Sicherungsseile erleichtern die Kletterei. Zum Schluss montieren wir die Steigeisen und klettern recht steil über eine Firnwand zum Gipfel. Abstieg über den Normalweg zum Rottalsattel und weiter zum Jungfraujoch.

Aufstieg: 1400 Hm / 5-6 Std., Abstieg: 760 Hm / 3-4 Std.

Wichtige Infos

Die Tour ist technisch wie konditionell sehr anspruchsvoll.

Sehr gute Hochgebirgserfahrung, sicheres Steigeisengehen wie auch Klettererfahrung im Schwierikeitsgrad IV sind Voraussetzung.

Die zu gehende Gipfeletappe Rottalhütte - Jungfrau - Jungfraujoch bewegt sich zwischen 8 und 10 Stunden.

Inbegriffen

Organisation der Tourentage

1 Teilnehmer pro Bergführer/in

Übernachtung im Lager in Hütte

Halbpension

Welcome Drink

Tourentee

Benötigtes Sicherungsmaterial

Staatlich geprüfter Bergführer

Nicht inbegriffen

Versicherungen

Bahnen und sonstige Transportmittel

Lunch

Getränke

Hüttenzuschlag für Nichtmitglieder eines Alpenvereins (siehe Zusatzkosten)

Mehrkosten, die im Zusammenhang mit Änderungen des vorgesehenen Ablaufes entstehen

Haben Sie mehr Zeit und/oder möchten Sie top vorbereitet sein?

Gerne organisieren wir auf Wunsch ein individuelles Vor- oder Anschlussprogramm. Gerade ein Vorprogramm empfiehlt sich sehr, denn gut akklimatisiert wird die eigentliche Tour noch mehr zum Genuss.

Je früher Sie uns kontaktieren, desto wahrscheinlicher, dass der geplante Bergführer Zeit hat. Wir beraten Sie gerne für Ihre individuelle Wunschtour.

Karten und Literaturempfehlungen

Landeskarten der Schweiz 1:25 000 Blatt 1349 „Finsteraarhorn“

Hochtouren Topoführer „Berner Alpen“

SAC-Clubführer „Hochtouren im Berner Oberland“

Durchführbarkeit

Auch die beste Organisation kann schönes Wetter nicht garantieren. Ist eine programmgemässe Durchführung nicht möglich, organisieren Kobler & Partner ein adäquates Ersatzprogramm.

Kann ein Angebot nicht durchgeführt werden (Wetter, Verhältnisse), erstatten Kobler & Partner 90% des Pauschalpreises in Form eines Gutscheines oder 80% in bar.

Die Rottalhütte SAC liegt auf 2775 m ü. M. und ist ganzjährig offen, aber nur an den Wochenenden im Sommer bewartet.

Reise-Vorbereitung

Die Anreise nach Stechelberg erfolgt individuell. SBB Fahrplan. Treffpunkt um 12:00 Uhr.

Ausrüstung Hochtour Jungfrau - Innerer Rottalgrat

Rucksack 35-40 L

Kleidung

Goretex Jacke

Primaloftjacke

Softshelljacke

Berghose

Goretex Hose

Funktionsunterwäsche

Socken

Fingerhandschuhe

Fausthandschuhe

Stirnband

Buff

Mütze

Technisches Material

Steigeisenfeste Bergschuhe

Steigeisen mit Antistoll-Platte (keine Alu-Steigeisen), angepasst

Eispickel, Länge von Hand bis Schuhrand

Klettergurt

2 HMS-Karabiner (Schrauber)

1 Bandschlinge 120 cm, Dyneema

Helm

Trekkingstöcke für Hüttenzustieg

Übernachtung in der Hütte

Seidenschlafsack

Toillettartikel, Minimalvariante

Ohropax

Hüttenfinken stehen auf der Hütte zur Verfügung

Diverses

Ausweise (Pass/ID), Alpenvereinsausweis (SAC, DAV, ...)

GA/Halbtax-Abo

Kreditkarte bzw. Bargeld

Mobiltelefon

Fotoapparat

Trinkflasche oder Thermosflasche

Gletscherbrille

Stirnlampe (inkl. Ersatzbatterien)

Sonnencreme, Lippenschutz (mind. Faktor 30)

Höhenmesser

Taschenmesser

Compeed/Pflaster/Persönliche Medikamente

Lunch (Müsliriegel, Schokolade, Dörrobst), kann auch in den Hütten gekauft werden

Termine

Es wurden leider keine Treffer gefunden.

Haben Sie eine Frage?

«Grüezi!»

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren
Ulla_Mengel

Ulla Mengel

office@kobler-partner.ch