Hochtour 4x4000 im Berner Oberland

Mönch 4107 m, Finsteraarhorn 4273 m, Grosses Fiescherhorn 4049 m, Hinters Fiescherhorn 4025 m

Vier Viertausender in vier Tagen.

Facts

4273 m
Schweiz
mittel
mittel

Das Abenteuer

Eindrückliche Gipfelrunde im Jungfraugebiet, das seit 2001 zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt.

Spannende Hochtouren in einer einer majestätischen Kulisse aus Eis, Schnee und Fels.

Mit dem Finsteraarhorn besteigen wir den höchsten Berg des Berner Oberlandes.

Abstieg über den zerklüfteten Fieschergletscher hinab ins Wallis.

Auf Wunsch: 1 Teilnehmer:in pro Bergführer:in gegen Aufpreis.

Das vergletscherte Jungfraugebiet ist eine beeindruckende Landschaft, eine hochalpine Wunderwelt aus Eis, Schnee und Fels. Die Region hat viel mehr zu bieten als „nur“ das berühmte Dreigestirn aus Eiger, Mönch und Jungfrau. Mit dem Mönch, den beiden Fiescherhörnern und dem Finsteraarhorn besteigen wir vier Viertausender in vier Tagen.

1. Tag: Mönch (4107 m)–Mönchsjochhütte (3657 m)

Unser Treffpunkt ist das Jungfraujoch, Top of Europe, 3454 m über dem Meer. Von hier benötigen wir rund eine Stunde zu Fuss zur Mönchsjochhütte, wo wir überflüssiges Gepäck deponieren. Mit leichtem Rucksack geht es in anregender Kletterei über den Südgrat zum Vorgipfel. Über den schmalen Firngrat erreichen wir unseren ersten Gipfel, den 4107 m hohen Mönch.

Aufstieg 650 Hm, Abstieg 450 Hm, Gehzeit: 4-5 Stunden

2. Tag: Grosses Fiescherhorn (4049 m)–Hinters Fiescherhorn (4025 m)–Finsteraarhornhütte (3048 m)

Im Licht der Stirnlampe verlassen wir unsere Unterkunft. Über das Ewigschneefeld gelangen wir bis an den Beginn des Walch- bzw. Fieschergrats. Über den Grat steigen wir in rund 4,5 Stunden hinauf auf

das Grosse Fiescherhorn (II+). Ein Viertausender reicht uns heute nicht: via Fieschersattel geht es noch weiter auf das Hinters Fiescherhorn. Der Abstieg erfolgt über den beeindruckenden Fieschergletscher hinab zur Finsteraarhornhütte.

Aufstieg 900 Hm, Abstieg 1500 Hm, Gehzeit: 9 Stunden

3. Tag: Finsteraarhorn (4273 m)

Heute steht der höchste Berner auf dem Programm! Die Tour bietet wirklich alles, was unser Herz begehrt: ein direkter Anstieg, eine anstrengende Kletterei über den Nordwestgrat (ZS-, 5 Std.) und eine lohnende Aussicht vom Gipfel weit über das ganze Jungfraugebiet hinaus. Der Abstieg erfolgt über die gleiche Route zur Hütte zurück.

Aufstieg 1230 Hm, Abstieg 1230 Hm, Gehzeit: 7 Stunden

4. Tag: Fieschergletscher–Unnerbärg (1328 m)

Der Abstieg über den stark verschrundeten Fieschergletscher hinunter nach Unnerbärg ist landschaftlich einmalig. Wie in einem Irrgarten suchen wir uns den Weg hinab durch das enge Tal mit den schroffen Gipfeln. Am Ende des Gletschers treffen wir auf ein eindrückliches Gletschertor. Weiter geht es entlang einer luftigen Wasserleitung und zum Schluss durch lieblichen Wald hinunter nach Unnerbärg. Hier erwartet uns ein Taxi, das uns nach Fiesch bringt.

Aufstieg 100 Hm, Abstieg 1800 Hm, Gehzeit: 7 Stunden

Wichtige Infos

Die Touren sind technisch und konditionell anspruchsvoll.

Voraussetzungen sind eine solide Hochgebirgserfahrung, eine sichere Steigeisentechnik sowie Klettererfahrung im Schwierikeitsgrad III.

Die Tagesetappen liegen zwischen 7 und 9 Stunden.

Inbegriffen

Organisation der Tourentage

2 Teilnehmer:innen pro Bergführer:in

Übernachtung im Lager in Hütten (gemäss Programm)

Halbpension

Welcome Drink

Tourentee

Benötigtes Sicherungsmaterial

Staatlich geprüfte:r Bergführer:in

Nicht inbegriffen

Bahnen (Ticketpreise Jungfraujoch

Sonstige Transportmittel (Alpentaxi nach Fiesch ca. 15 CHF)

Lunch

Getränke

Versicherungen

Hüttenzuschlag für Nichtmitglieder eines Alpenvereins

Mehrkosten, die bei Änderungen des vorgesehenen Ablaufes entstehen

Haben Sie mehr Zeit und/oder möchten Sie top vorbereitet sein?

Gerne organisieren wir auf Wunsch ein individuelles Vor- oder Anschlussprogramm. Gerade ein Vorprogramm empfiehlt sich sehr, denn gut akklimatisiert wird die eigentliche Tour noch mehr zum Genuss.

Je früher Sie uns kontaktieren, desto wahrscheinlicher, dass der geplante Bergführer Zeit hat. Wir beraten Sie gerne für Ihre individuelle Wunschtour.

Tipp

Eine Anreise am Vortag auf die Kleine Scheidegg hat sich sehr bewährt. Für die Übernachtung empfehlen wir das Hotel Bahnhof. Es gibt Einzel-, Zweibett- und Mehrbettzimmer.

Karten und Literatur

Landeskarten der Schweiz 1:25000 Blatt 2529 Grindelwald, Blatt 1249 Finsteraarhorn, Blatt 1250 Ulrichen

SAC-Clubführer „Berner Alpen” (Auswahlführer)

Durchführbarkeit

Auch die beste Organisation kann schönes Wetter nicht garantieren. Ist eine programmgemässe Durchführung nicht möglich, organisieren Kobler & Partner ein adäquates Ersatzprogramm.

Kann ein Angebot nicht durchgeführt werden (Wetter, Verhältnisse), erstatten Kobler & Partner 90% des Pauschalpreises in Form eines Gutscheines oder 80% in bar.

Wir übernachten 1 x in der Mönchsjochhütte , die Eigentum des Bergführerverein Grindelwald ist, sowie 2x in der wunderbar gelegenen Finsteraarhornhütte SAC

Reise-Vorbereitung

Die Anreise zum Jungfraujoch erfolgt individuell. SBB Fahrplan. Treffpunkt der Gruppe ist vor der Cafeteria am Jungfraujoch um 09.05 Uhr.

Ausrüstung Hochtour 4x4000 im Berner Oberland

Rucksack 35-40 L

Kleidung

Goretex Jacke

Primaloftjacke

Softshelljacke

Berghose

Goretex Hose

Funktionsunterwäsche

Socken (2 Paar)

Fingerhandschuhe

Fausthandschuhe

Stirnband

Sonnenhut oder Schildkappe

Buff

Mütze

Technisches Material

Steigeisenfeste Bergschuhe

Steigeisen mit Antistoll-Platte (keine Alu-Steigeisen), angepasst

Eispickel, Länge von Hand bis Schuhrand

Klettergurt

2 HMS-Karabiner (Schrauber)

1 Bandschlinge 120 cm, Dyneema

Helm

Trekkingstöcke (empfohlen)

Übernachtung in der Hütte

Seidenschlafsack

Toillettartikel, Minimalvariante

Ohropax

Hüttenfinken stehen auf der Hütte zur Verfügung

Diverses

Ausweise (Pass/ID), Alpenvereinsausweis (SAC, DAV, ...)

GA/Halbtax-Abo

Kreditkarte bzw. Bargeld

Mobiltelefon

Fotoapparat

Trinkflasche oder Thermosflasche

Gletscherbrille

Stirnlampe (inkl. Ersatzbatterien)

Sonnencreme, Lippenschutz (mind. Faktor 30)

Höhenmesser

Taschenmesser

Compeed/Pflaster/Persönliche Medikamente

Lunch (Müsliriegel, Schokolade, Dörrobst), kann auch in den Hütten gekauft werden

Sicherungsmaterial für Hochtouren wie Seil und Eisschrauben sowie eine Erste Hilfe-Apotheke, Funk, GPS und Kartenmaterial hat dein:e K&P Bergführer:in dabei.

Termine

Es wurden leider keine Treffer gefunden.

Haben Sie eine Frage?

«Grüezi!»

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren
Ulla_Mengel

Ulla Mengel

office@kobler-partner.ch