Expedition in Georgien: Kazbek

Berg- und Kulturreise in den Kaukasus an die Grenze zwischen Europa und Asien.

Facts

5047 m
Georgia
mittel
leicht

Das Abenteuer

Kazbek - „Der vom Eis bedeckte Berg“

Tiflis - Kultureller Streifzug mit Sameba Kathedrale und Nariqala Festung

Fahrt über die georgische Heerstrasse nach Gergeti

Kloster Ananuri und Dreifaltigkeitskirche von Gergeti

Mzcheta und die Swetizchoweli Kathedrale

Exkursion in die Weinbaugebiete Kachetiens

Ausgangslage 2024: Wegen des Ukraine-Krieges wird K&P bis auf weiteres keine Elbrus-Kazbek Expeditionen durchführen können. Als Alternative bieten wir in Georgien eine 12-tägige Reise mit Besteigung des Kazbeks an. Die Reise richtet sich an Bergsteiger:innen, die nicht nur den dritthöchsten Berg im Kaukasus besteigen wollen, sondern auch an der reichen Kultur von Georgien Interesse haben.

Der Kazbek spielte schon in der griechischen Mythologie eine Rolle, war er doch angeblich der Berg, an den Prometheus aus dem Göttergeschlecht der Titanen gefesselt war. Sein Vergehen: Er hatte den Göttern das Feuer entwendet und zu den Menschen gebracht, was wiederum Zeus erzürnt hatte. Prometheus - der Feuerbringer - gilt dem Mythos nach als Urheber der menschlichen Zivilisation.

Unsere Reise beginnt in Tiflis, der Hauptstadt Georgiens. Über die georgische Heerstrasse, die den Kaukasus zwischen Georgien und Russland durchquert, gelangen wir nach Kasbegi am Fuss des 5047m hohen eisbedeckten Kazbek. Unterwegs besichtigen wir das georgisch orthodoxe Kloster Ananuri und bereiten uns im Tal von Juta auf einer Akklimatisationswanderung auf die gewaltige Höhe des Kazbek vor. Von der Betlemi-Hütte (3680m) sind es knapp 1400 Hm bis zum Gipfel des Kazbek, von wo wir einen unvergesslichen Blick auf die Bergwelt des Kaukasus und speziell auf den Elbrus jenseits der Grenze haben werden.

Auf der Rückfahrt nach Tiflis besuchen wir die Kulturdenkmäler von Mzcheta, dem religiösen Zentrum der georgisch orthodoxen Kirche. Mit einer City-Tour in Tiflis und einer Exkursion in die Weinbaugebiete von Kachetien beenden wir diese attraktive Berg- und Kulturreise nach Georgien.

Tag 1:

Abflug von Zürich bzw. München am Vormittag, Ankunft in Tiflis am Abend. Kurzer Stadtspaziergang und gemeinsames Abendessen in einem typisch georgischen Restaurant. Übernachtung im Hotel.

Tag 2:

Über die georgische Heerstrasse und den Kreuzpass fahren wir nach Norden in die Berge. Unterwegs besichtigen wir die Festung Ananuri am Ufer des Aragwi. Danach Weiterfahrt nach Juta (2200m), dem Ausgangspunkt für Bergtouren in den Chaukhi-Bergen. Übernachtung im Guesthouse.

Tag 3:

Heute unternehmen wir eine Akklimatisationstour in den Chaukhi-Bergen. Über dem Chaukhi-Lake wandern wir hinauf zum Chaukhi Pass (3341m) und geniessen die Aussicht auf die „Dolomiten des Kaukasus“. Übernachtung im Guesthouse in Juta.

Tag 4:

Auf der Fahrt nach Kazbegi machen wir Halt in Sno und wandern auf den wunderbaren Aussichtsberg Angelozis (3096m) mit seiner fantastischen Aussicht auf den Kazbek. Wir fahren weiter nach Kazbegi und besichtigen die Dreifaltigkeitskirche. Übernachtung im Hotel.

Tag 5:

Schon früh beginnen wir mit dem langen Aufstieg zur Betlemi Hütte (3675m), die wir nach ca. 7 Stunden erreichen. Diese ehemalige Meteostation ist der klassische Ausgangspunkt für die Kazbek Gipfelbesteigung. Übernachtung in der Hütte.

Tag 6:

Wir besteigen den Ortveri auf der Normalroute, der mit seinen 4365m im Schatten des Kasbegi steht. Für uns bietet er aber eine ideale Vorbereitungstour. Übernachtung in der Bethlemi Hütte.

Tag 7:

Heute geht es auf den Prometheus-Berg. Der Gipfeltag beginnt sehr früh! Kurz nach dem Start erreichen wir den Gergeti Gletscher. Aufgrund der Spaltengefahr gehen wir am Seil. Später führt der Aufstieg über schnee- und eisbedeckte Hänge. Auf den letzten 100 Metern (40-45°) erleichtert ein Fixseil den Aufstieg. Schliesslich erreichen wir den Gipfel, wo uns das atemberaubende Panorama die Mühe des Aufstieges vergessen lässt.

Der Abstieg führt über dieselbe Route und erfordert noch einmal volle Konzentration. Übernachtung in der Bethlemi-Hütte.

Tag 8:

Nach dem langen Abstieg nach Gergeti (2000 HM) feiern wir am Abend den Gipfelsieg ausführlich bei einem fürstlichen Abendessen.

Tag 9:

Transfer nach Mzcheta, dem Zentrum der georgischen Orthodoxie, wo wir die Swetizchoweli Kathedrale besichtigen. Nach dem Mittagessen in Mzcheta Weiterfahrt nach Tiflis. Übernachtung im Hotel.

Tag 10:

Sightseeing in Tiflis: Wir besuchen die weltberühmte Sameba Kathedrale, wandern zur Nariquala Festung hinauf und über die Friedensbrücke. Danach genehmigen wir uns einen kulinarischen Streifzug durch Tiflis. Übernachtung im Hotel.

Tag 11:

Ausflug nach Kachetien, dem Weinbau-Zentrum von Georgien. Wir fahren nach Badiauri, wo wir heisses Shoti-Brot mit Käse geniessen, nach Bodbe, wo wir dem Kloster der heiligen Nino einen Besuch abstatten, und nach Sghnaghi, der Stadt der Liebe mit seinen 23 Türmen. Übernachtung im Hotel in Tiflis.

Tag 12:

Rückflug nach Zürich bzw. München.

Wichtige Infos

Der Profilcheck ist ein fester Bestandteil des Detailprogramms. Bitte lesen Sie ihn sorgfältig durch und bewerten Sie sich selbst. Aufgrund der für eine Expedition erforderlichen Punktezahlen können Sie aus Ihrer eigenen Bewertung unmissverständlich ablesen, ob Ihr technisches Rüstzeug, Ihre Kondition und Ihre Bergerfahrung den gestellten Anforderungen genügen. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie uns Ihre spezifische Expeditionstauglichkeit.

Zum Expeditionsablauf nehmen Sie bitte folgende Punkte zur Kenntnis:

Die Expedition ist anspruchsvoll und anstrengend. Schon der Höhe wegen ist sie mit gewissen Risiken verbunden.

Die Teilnehmer:innen müssen keine «Superalpinisten» sein, sollten aber über eine solide Hochgebirgserfahrung verfügen. Sie müssen sich selbständig und sicher in kombiniertem Gelände (Schnee, Eis, Fels) bewegen können. Die Teilnehmer:innen werden unter sich selbständige Seilschaften bilden. Wir legen sehr grossen Wert auf eine tatkräftige Mithilfe am Berg, Kameradschaft und Toleranz.

Jede:r muss die persönlichen Grenzen am Berg selbst erkennen und bereit sein allenfalls den Rückzug anzutreten. Die Expedition erfolgt auf eigene Verantwortung.

Der Leiter:in steht während der Expedition für die Gesamtleitung der Gruppe, nicht aber für die persönliche Betreuung des Einzelnen zur Verfügung. Dennoch muss jede:r bereit sein, die Weisungen und Entscheidungen des/der Expeditionsleiters zu befolgen. Diese werden im Interesse der Gruppe getroffen.

Je nach den vorliegenden Verhältnissen können Improvisationen und Programmänderungen notwendig sein.

Jegliche Haftung für Unfälle, Schäden oder Materialverluste wird von Kobler & Partner abgelehnt.

Inbegriffen

Organisation der gesamten Expedition

K&P Reisetaschen 110 L (wasserabweisend, mit Rollen)

Gipfelgebühren bzw. Nationalparkgebühren

Gipfelpermit für den Kazbek

Sämtliche Transfers; Bus- und Jeepfahrten gemäss Programm

Vollpension während der gesamten Expedition

2 Übernachtungen in Guesthouse in Juta

2 Übernachtungen in Hotel in Gergeti

3 Übernachtungen im Hotel in Tiflis

3 Übernachtungen in einfachen Hütten am Kazbek

Unterstützung durch Tragtiere während des Aufstiegs zur Betlemi-Hütte

Trekking-Apotheke

Satellitentelefon, exklusive Gesprächsgebühren

Sicherungsmaterial

Koch

Lokaler, englischsprechender Guide

Staatlich geprüfte:r Bergführer:in

Nicht inbegriffen

Internationale Flüge nach/von Tiflis. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.

Versicherungen

Getränke

Trinkgelder

Eintritte zu Sehenswürdigkeiten

Falls bei einer Doppelzimmerbuchung kein:e Zimmerpartner:in gefunden wird, übernimmt K&P die Hälfte des anfallenden Einzelzimmerzuschlags (siehe Zusatzkosten)

Mehrkosten, die im Zusammenhang mit Änderungen des vorgesehenen Reiseablaufes entstehen

Georgien

Schweizer, Deutsche sowie Österreichische Staatsangehörige können visumfrei nach Georgien einreisen und sich dort bis zu 360 Tage aufhalten.

Lokale Agentur:

Wir arbeiten seit Jahren mit einer der renommiertesten Agenturen zusammen. Wir werden auf der Reise von einem englischsprechenden lokalen Guide begleitet.

Klima

Das Klima des Zentral-Kaukasus ist von Südwesten her vom Schwarzen Meer und von Nordosten kontinental beeinflusst. Generell ist das Klima im Kaukasus während der Sommermonate mit demjenigen in den Alpen vergleichbar.Oft wehen in der Höhe sehr starke Winde.

Karte

Terraquest Trekking Map Kaukasus - Georgia 1:75000

Reise-Vorbereitung

Die internationalen Flüge nach/von Tiflis sind NICHT im Preis inbegriffen. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.

Schweizer, Deutsche sowie Österreichische Staatsangehörige können visumfrei nach Georgien einreisen und sich dort bis zu 360 Tage aufhalten.

Ausrüstung Expedition Kazbek

110 L Reisetasche (wasserabweisend und staubdichte Reisetasche bei K&P mit Gäste-Sonderrabatt)

Kleidung

Jacken

Goretex Jacke

Daunenjacke oder Primaloftjacke

Softshelljacke

Fleecejacke oder -pullover

Hosen

Hochtourenhose

Primalofthose

Goretex Hose

Trekkinghose, leicht und lang

Unterwäsche/T-Shirts

Funktionsunterwäsche

T-Shirts

Handschuhe

Fingerhandschuhe, warm

Daunenhandschuhe

Unterziehhandschuhe, dünn, Seide oder Fleece

Schuhe/Socken

Bergschuhe, thermoisoliert oder Expeditionsbergschuhe, Modell 6000er

Trekkingschuhe

Bequeme Schuhe (Laufschuhe)

Socken warm (2 Paar)

Trekkingsocken

Socken dünn

Schlafen

Schlafsack, Daune (Komfortbereich -5°C)

Kompressionssäcke für Daunenartikel

Schlafunterlage

Kopf-, Gesicht- und Augenschutz

Sonnenbrille bzw. Gletscherbrille (Nasenschutz)

Skibrille (grosser UV-Schutz, schützt auch gegen Wind)

Stirnband

Mütze, warm

Buff

Sturmhaube (Balaclava) oder Gesichtsmaske (Neopren oder Windstopper)

Sonnenhut oder Schildkappe

Sonnencreme (Faktor 50)

Lippenschutz (Faktor 50)

Technisches Material

Rucksack 60 L

Rucksackhülle

Steigeisen mit Antistoll-Platte, angepasst an die Berg- oder Expeditionsschuhe

Eispickel, leicht

Teleskopstöcke

Klettergurt

2 HMS-Karabiner (Schrauber)

2 Normalkarabiner (Schnapper)

1 Bandschlinge 120 cm, Dyneema

5m Reepschnur 5 mm

Helm ist nicht notwendig

Thermosflasche

Stirnlampe (inkl. Ersatzbatterien, Batterien ins Handgepäck)

Höhenmesser

Taschenmesser bzw. Leatherman

Feuerzeug mit Feuerstein

Essutensilien leicht (Essnapf mit Besteck)

Trinkflasche mit grosser Öffnung (Nalgene)

Diverses

Abflugbrief von K&P mit letzten Informationen

Reisepass und Kopie

GA/Halbtax-Abo

Kreditkarte (Mastercard oder Visa)

Bargeld

Compeed/Pflaster/Persönliche Medikamente

Mobiltelefon

Fotoapparat

Toillettenartikel

Handdesinfektionsgel (50ml)

Handtuch (Microfaserhandtuch)

Badesachen

Expeditionsapotheken, Funkgeräte, Satellitentelefon, GPS und Kartenmaterial hat dein:e K&P Bergführer:in dabei.

Termine

Es wurden leider keine Treffer gefunden.

Hast du Fragen?

Zögere nicht uns zu kontaktieren!

Wir sind gerne für dich da.
Chantal_v1

Chantal Hirt

office@kobler-partner.ch

Weitere Angebote