Es geht los am Mt. Everest

24 Mai 2017
von Kari Kobler

Heute Mittwoch, 24.Mai Startschuss für die Besteigung des Mt. Everest.
Alle Teilnehmenden sind wohlbehalten im Northcol auf 7000 m angekommen.
Das Wetter hat sich von der besten Seite gezeigt mit Ausnahme vom Wind der aber glücklicherweise aus Südwesten kommt und somit wenig Einfluss auf den Aufstieg über die östliche Flanke zum Northcol hat.
Anfänglich über Schottergelände bis zum Cramponplace (Steigeisenplatz), dann ca. 30 Minuten über das Gletscherplateau das vom Nordgrat herunterfliesst. Dann steil ansteigend über eine sehr angenehm eingerichtete Route.
Der angenehme Aufstieg zum Northcol ist nicht immer der Fall, denn in den vergangenen Jahren gab es immer wieder Blankeis-Partien die aber dieses Jahr fast ausgeblieben sind. Auch den grossen Gletscherspalt kurz vor dem Northcol hat das Erdbeben von 2015 einfach verschluckt. Somit ist die etwas mühsame Gletscherspalte dieses Jahr ausgeblieben.
Für Morgen wird vor allem am Morgen noch etwas Wind angesagt. Morgens wird noch ca. 30-40 km/h angesagt und dann sollte er gegen Abend auf 20 km/h zurückgehen. Wenn dies eintrifft, sollten die Teilnehmenden Glück haben und das Lager II auf 7700 m erreichen.

Drückt ihnen die Daumen!

Lieber Gruss Kari